Abmahnung Bode & Partner Buchprüfer für Order Online USA, Inc. erhalten? Bundesweite Hilfe hier!

Abmahnung Bode & Partner Buchprüfer für Order Online USA, Inc. erhalten? Bundesweite Hilfe hier!
19.03.2013919 Mal gelesen
Es gibt viele Anzeichen für einen Rechtsmißbrauch. Lassen Sie ihre Abmahnung unbedingt überprüfen. Wir beraten auch am Wochenende.

Einmal mehr erreichen uns Onlienshop-Abmahnungen wegen der angeblichen Nichterfüllung der gesetzlichen Informationspflichten.

Vorliegend mahnt die Kanzlei Bode & Partner Buchprüfer für die Order Online USA, Inc.ab.

Die Kanzlei fordert im Namen ihrer Auftraggeber für eine angebliche Urheberrechtsverletzung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, wobei die Frist hierfür zwecks Druckaufbaus viel zu kurz bemessen ist.

Weiter wird in der Abmahnung massiv mit rechtlichen Konsequenzen für den Fall der Nichtreaktion gedroht. Es werden hohe fünfstellige Streitwerte genannt, um den Abgemahnten einzuschüchtern und zu übereilten Handlungen  zu bewegen. Die genannten Streitwerte sind deutlich übersetzt.

Vorliegend wird ein Streitwert von 20.000,00 € angesetzt, und pauschale Gebühren in Höhe von 770,00 € verlangt.

In der Sache geht es um Verpflichtung die wesentlichen Merkmale von zu verkaufenden Waren anzugeben, und nicht die seit 2012 bestehende Verpflichtung die "Buttonlösung", in Auktionen aufzunehmen.

Schaltflächen oder Buttons müssen mit den Worten z.B. „zahlungspflichtig bestellen“ beschriftet sein.

Die hohe Anzahl der Abmahnungen und die Art der vorfüormulierten Unterlassungserklärung sind erste Hinweise auf einen möglichen Rechtsmißbrauch.

Nach dem der erste Schock verdaut ist, fragt sich jeder Betroffene was nun zu tun ist. Nachfolgende Hinweise sollen hierfür einen ersten Überblick geben:

Wichtig ist zunächst:

  • Es kann nicht oft genug gesagt werden, dass unbedingt Fristen eingehalten werden müssen und Eigeninitiative hier ausnahmsweise fehl am Platz ist.
  • Kontaktieren Sie den Abmahner niemals selbst! Sondern schaffen Sie Waffengleichheit.
  • Die Wissens- und Machtverhältnisse zwischen den Anwälten, die sich den ganzen Tag praktisch ausschließlich mit Abmahnungen beschäftigen und Endverbrauchern sind einfach zu ungleich verteilt.
  • Deswegen gibt es  spezialisierte Kanzleien, wie die unsere die sich ebenfalls ausschließlich mit dieser Materie befassen.
  •  Halten Sie sich auch fern von Halbwahrheiten und gut gemeinten Tipps und Vorlagen für Erklärungen in sog. Internetforen. Dies kann erfahrungsgemäß ein teures Nachspiel haben. Anwaltliche Hilfe ist gerade imWettbewerbsrechtangezeigt.

Nun steht die richtige Reaktion im Vordergrund, welche wie nachfolgend aussehen könnte bzw. sollte:

Übermitteln Sie uns zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an [email protected] oder per Fax an 030-88498451.

Unser Ziel (je nach Sachlage): Nichts oder deutlich weniger an die Abmahnkanzlei zu bezahlen.

Wir werden uns umgehend mit ihnen in Verbindung setzen. Das telefonische Erstgespräch ist kostenlos.

Gerne hören wir ihre Meinung zu der Thematik auch in unserem neuen Blog. Hier zu klicken Sie bitte HIER!

Rechtsanwalt Sascha Tawil

Notfall-Telefon: 030-30881292

  • Spezialisierung auf Abmahnungen (eBay und Filesharing)
  • Deutschlandweite Hilfe