Verbraucherschutz: Wettbewerbsrechtliche Abmahnung gegen Vodafone

12.03.2013383 Mal gelesen
Verbraucherschützer rügen Irreführung bei Smartphone-Tarif

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat bereits im Februar eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung gegen das Mobilfunkunternehmen Vodafone ausgesprochen. Die Verbraucherschützer bemängeln eine Irreführung der potentiellen Mobilfunkkunden durch die Bewerbung des Smartphone-Tarifs "Red M". Dieser soll sich nach Angaben Vodafones "Ideal zum grenzenlosen Surfen und Telefonieren" eignen. Die Verbraucherschützer sehen dies offenbar anders: da Peer-to-peer-Verbindungen von dem Tarif nicht erfasst und zusätzlich kostenpflichtig gebucht werden müssten, stelle das Angebot gerade keinen vollwertigen Internet-Zugang dar. Vodafone wurde bis Anfang März Zeit gegeben, auf den Vorwurf zu reagieren.

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.agb-24.de

E-Mail:  [email protected]