Abmahnung: Waldorf Frommer wegen Asterix und Obelix – Im Auftrag Ihrer Majestät i.A. der Tele München GmbH

Abmahnung: Waldorf Frommer wegen Asterix und Obelix – Im Auftrag Ihrer Majestät i.A. der Tele München GmbH
03.03.2013488 Mal gelesen
Was Betroffenen bei Erhalt einer Abmahnung von Waldorf Frommer für den Film Asterix und Obeleix – Im Auftrag Ihrer Majestät zu raten ist und wie Sie sich schützen

Die Münchener Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell (stand 26.02.2013) Anschlussinhaber, im Auftrag der Tele München GmbH, wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Filmwerk „Asterix und Obeleix – Im Auftrag Ihrer Majestät“ ab. Betroffenen wird vorgeworfen, das Filmwerk mit Hilfe so genannter Filesharingbörsen, wie eMule oder bitTorrent, anderen Internetnutzern öffentlich zugänglich gemacht und hierdurch eine Urheberrechtsverletzung begangen zu haben. Gefordert werden 956 EUR, die sich aus 450 EUR pauschalem Schadenersatz und 506 EUR für angefallene Rechtsanwaltskosten zusammensetzen. Daneben soll eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Dies sei notwendig, so Waldorf und Frommer, um einem möglichen und teuren einstweiligen Verfügungsverfahren aus dem Weg zu gehen.

Unser Tip: anwaltlichen Rat einholen

Wir raten Ihnen, zunächst nichts zu unterschrieben, keinen Kontakt mit Waldorf Frommer aufzunehmen, oder etwas zu zahlen. Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass Mandaten übereilt bei den abmahnenden Kanzleien anrufen und unnötige, oder gar unvorteilhafte Anhaben zu dem Sachverhalt machen. Dies kann zu einer Einengung ihrer Verteidigungsmöglichkeiten führen. Sehen Sie deshalb von einer Kontaktaufnahme mit der Gegenseite ab.

Die Tele München GmbH ist ein Medienunternehmen mit Sitz in München. Sie ist Inhaberin zahlreicher Lizenzen für Filmwerke. in ihrem Namen versendet die uns gut bekannte Kanzlei Waldorf Frommer regelmäßig Abmahnungen, welche derer für das Filmwerk Asterix und Obeleix – Im Auftrag Ihrer Majestät  zumeist sehr ähnlich sehen.

Auch ein nur teilweiser Download kann schon zur Abmahnung führen

Selbst wenn der Film Asterix und Obeleix – Im Auftrag Ihrer Majestät nicht vollständig heruntergeladen wurde, weil etwa der Download vorzeitig abgebrochen wurde, oder das Dateiformat nicht abspielbar gewesen sein sollte, schließt dies die Annahme einer Urheberrechtsverletzung zunächst einmal nicht aus. Wann der Download von nur geringen Teilen eines Films eine Urheberrechtsverletzung darstellt, erläutern wir hier:
http://www.abmahnhelfer.de/es-wurde-teil-heruntergeladen-abgemahnt-wird-aber-das-ganze-werk

Wir beraten Mandaten seit Jahren in über 20.000 Fällen bei der Abwehr von urheberrechtlichen Abmahnungen durch Abmahnkanzleien wie Waldorf Frommer. Wir bietet Ihnen an, uns in einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch die Einzelheiten Ihres Falls zu schildern. Sodann werden Sie von uns eine anwaltliche Ersteinschätzung zu Ihrem Fall erhalten, in der wir Ihnen den unserer Meinung und Erfahrung nach besten Lösungsweg für Ihren Fall erläutern. In Filesharing Fällen arbeiten wir ausschließlich zu pauschalen Honoraren, damit sie auch vorher über alle möglicherweise entstehenden Kosten informiert sind. Das Erstgespräch ist bei uns immer kostenlos.

Haben auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen des Filmwerkes Asterix und Obeleix – Im Auftrag Ihrer Majestät  erhalten, so rufen Sie uns doch gerne unter der Tel.-Nr. 08008662266 unverbindlich an oder nutzen Sie das auf unserer Website www.abmahnhelfer.de zu findende Kontaktformular. Wir sind sieben Tage die Woche für Sie erreichbar

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Ihr abmahnhelfer.de Team