Hilfe bei Abmahnung FPS Rechtsanwälte & Notare - Symantec Corporation - Norton 360 - 2013

08.02.2013284 Mal gelesen
Im Namen der in Kalifornien ansässigen Symantec Corporation sprechen die Frankfurter FPS Rechtsanwälte & Notare urheberrechtliche/lizenzrechtliche Abmahnungen gegen ebay-Verkäufer aus. Konkret geht es darum, dass über ebay Seriennummern als Einzelbestandteile von Computerprogrammen verkauft worden sein sollen, etwa dem Programm "Norton 360 2013". Ähnliche Abmahnungen sollen auch schon bzgl. anderer Norton-Programme, etwa dem "Norton Internet Security 2013".

Durch den Verkauf von Seriennummern als angebliche Lizenzen ohne Zustimmung der Symantec sollen urheberrechtliche Gestattungsrechte verletzt worden sein, welche sich in der Tat aus § 69c UrhG ergeben können. Die Abmahnungen werden sodann mit einer Wiedergabe rechtlicher Einzelheiten angereichert, welche dem Abgemahnten sowohl seinen Rechtsverstoß darlegen sollen als auch zeigen, dass es sich bei den FPS Rechtsanwälten und Notaren um seriöse und professionelle Anwälte handelt, deren Vorbringen definitiv ernst genommen werden sollte.

Zum Ausgleich für den begangenen Verstoß machen die FPS Rechtsanwälte & Notare verschiedene Ansprüche für ihre Mandantschaft geltend. Zunächst wird die zukünftige Unterlassung der fraglichen Verhaltens begehrt, wozu dem Abmahnschreiben eine strafbewehrte Unterlassungserklärung vorformuliert beigefügt ist, welche vom Abgemahnten abgegeben werden soll. Zudem wird die Erstattung der durch die Rechtsverfolgung entstandenen Anwaltskosten verlangt, welche von den FPS Rechtsanwälten und Notaren auf EUR 1.580 beziffert werden. Letztlich kommen noch Auskunfts- und Schadensersatzansprüche hinzu, welche in einem ummittelbaren Zusammenhang stehen, da die Auskünfte dazu dienen sollen, denn möglicherweise anfallenden Schadensersatz zu beziffern. Auch hier können noch einmal beträchtliche Beträge zusammen kommen.

Alleine die Seriösität der FPS Rechtsanwälte und Notare, aber auch die Beträge, die im Raume stehen sollten dazu anhalten, eine entsprechende Abmahnung hinreichende Aufmerksamkeit zu schenken. Eine vollständige Untätigkeit kann dabei zu einem durchaus teuren einstweiligen Verfügungsverfahren führen, die unbesehen Abgabe der strafbewehrten Unterlassungserklärung demgegenüber zum Ankerkenntnis von Ansprüchen führen, was eine erfolgreiche Verteidigung gegen die Abmahnung in der Folge nahezu unmöglich machen kann.

Insofern empfiehlt sich durchaus der Gang zu einem auf dem Gebiet des Urheberrechts erfahrenen Anwalt der prüft, ob und inwiefern die geltend gemachten Ansprüche tatsächlich bestehen und mit Ihnen gemeinsam eine Verteidigungsstrategie entwickelt.

Sollten auch Sie eine Abmahnung der FPS Rechtsanwälte & Notare erhalten haben, so können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl von Abgemahnten im Urheberrecht vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.

 

haftungsrecht.com - wir beraten Sie sofort und bundesweit

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]