Abmahnung Waldorf Frommer - Der Hobbit Eine unerwartete Reise - Warner Bros. Entertainment GmbH:

16.01.2013538 Mal gelesen
Abmahnung Waldorf Frommer – Der Hobbit Eine unerwartete Reise – Warner Bros. Entertainment GmbH:

Abmahnung Waldorf Frommer – Der Hobbit –Warner Bros. Entertainment GmbH: Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München geht im Rahmen einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung gegen Intetrnetanschlussinhaber vor, denen zur Last gelegt wurde, den Film Der Hobbit Eine unerwartete Reise unerlaubt in einem Peer-to-Peer Netzwerk verbreitet zu haben. Diese Form des unerlaubten Downloadangebotes geschieht zeitgleich mit dem Download des Filmes Der Hobbit. Das angebliche Vergehen wurde durch eine Ermittlungsfirma vermeintlich beweissicher festgestellt. Das Gegenteil zu beweisen ist für den Laien nur schwer machbar.

Im weiteren Verlauf des Blogbeitrages wird ersteinmal davon ausgegangen, dass die Rechtsverletzung stattgefunden hat. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Forderung aus der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Der Hobbit Eine unerwartete Reise vorbehaltlos nachgekommen werden muss.

Nach dem Erhalt der Waldorf Frommer Abmahnung wegen Der Hobbit sollte ersteinmal Ruhe bewahrt werden. Vorschnell und unüberlegt sollte weder die Inanspruchnahme eines Anwaltes geschehen – noch auf die Forderung der Gegenseite eingegangen werden. Ersteinmal geht es darum, sich zu dem Thema Abmahnung zu informieren.

In der Abmahnung von Waldorf Frommer für Der Hobbit Eine unerwartete Reise wird ersteinmal davon ausgegangen, dass der Anschlussinhaber die Rechtsverletzung auch selber begangen hat. So einfach gelagert sind die wenigsten Fälle. Oft haben Dritte Rechtsverletzungen über den Anschluss der Abgemahnten begangen. Dieser Umstand muss in einer möglichen Verteidigung berücksichtigt werden.

In der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Der Hobbit werden die Abgabe einer Unterlassungserklärung nebst Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrages in Höhe von 956,00 Euro gefordert. Dieser Betrag setzt sich wiederum aus 506,00 Euro Anwaltskosten und 450,00 Euro Schadensersatz zusammen.

Gegen diese Forderung kann sich der Betroffene zur Wehr setzen. Ziel einer Verteidigung ist es, so wenig Kosten wie möglich zu haben und eine optimal angepasste Unterlassungserklärung abzugeben. Der Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte ist bereits eine strafbewehrte Unterlassunserklärung beigefügt. Dieses muss und sollte nicht ungeprüft verwendet werden. Die in den Abmahnungen mitgeschickten Unterlassungserklärungen sind regelmäßig zu weit gefasst. Lassen Sie sich hierzu beraten.

Die Praxis hat gezeigt, dass die in Abmahnungen geforderten Geldbeträge angreifbar sind.Auch daher

Wenn auch Sie mit einer Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen der Hobit Eine unerwartete Reise konfrontiert werden, dann können Sie sich gerne im Rahmen einer kostenlosen, telefonischen Ersteinschätzung an die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte wenden. Sie erreichen Dr. Wachs unter der Rufnummer 040 411 88 15 70.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte