ebook Abmahnung Rechtsmissbrauch: 60 Indizien für ein rechtsmissbräuchliches Verhalten, § 8 Abs. 4 UWG

ebook Abmahnung Rechtsmissbrauch: 60 Indizien für ein rechtsmissbräuchliches Verhalten, § 8 Abs. 4 UWG
28.12.2012664 Mal gelesen
Der Abgemahnte kann gegen die Abmahnung Einwendungen erheben. Ein möglicher Einwand ist der des Rechtsmissbrauchs. Aber wann liegt ein rechtsmissbräuchliches Verhalten nach § 8 Abs. 4 UWG vor?

Beim Einwand des Rechtsmissbrauchs handelt es sich um eine rechtsvernichtende Einwendung. Ob  ein Fall rechtsmissbräuchlichen Handelns vorliegt ist stets am konkreten Einzelfall zu prüfen. Wir haben uns im Detail mit dem Missbrauchseinwand befasst und die dazugehörige Rechtsprechnung ausgewertet.

Was sagt das OLG Hamm zum Thema Rechtsmissbrauch? Wie beurteilt es das Kammergericht Berlin oder Landgericht München I?

60 Indizien für ein rechtsmissbräuchliches Verhalten finden Sie hier.

Ebenfall stellen wir Ihnen unser kostenloses eBook Abmahnung Rechtsmissbrauch zu Ihrer Information zur Verfügung.



Sie haben eine wettbewerbsrechtliche oder filesharing Abmahnung erhalten?


Eine Abmahnung sollten Sie in jedem Falle ernst nehmen. Wichtig ist, dass Sie sich richtig verhalten und keine Experimente mit der Abmahnung machen. Im Falle einer Abmahnung sollten Sie Folgendes beachten: 

Bitte bleiben Sie ruhig und halten Sie die gesetzten Fristen ein. Den Abmahner bzw. die abmahnende Kanzlei rufen Sie NICHT an. 

Schicken Sie uns Ihre Abmahnung zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an [email protected] oder Fax an 02571 – 921 8999. Wir prüfen Ihre Abmahnung zunächst kostenlos für Sie und rufen Sie gleich im Anschluss an, um Ihnen seine Einschätzung dazu mitzuteilen. Dadurch entstehen Ihnen noch keinerlei Kosten.

Das erste Gespräch dient Ihrer Ersteinschätzung und ist völlig kostenlos für Sie.

Nach dem geführten Gespräch wissen Sie, was jetzt mit der Abmahnung zu tun ist. Selbstverständlich nennen wir Ihnen auch unser Beratungshonorar im Falle einer Vertretung. In den meisten Abmahnfällen vereinbaren wir ein pauschales Honorar mit Ihnen. Die anfallenden Kosten stehen daher von Anfang an fest. Weitere Kosten, als die Ihnen genannten, entstehen nicht. Wir klären Sie stets über die anfallenden Kosten auf. Erst dann entscheiden Sie, ob Sie uns beauftragen möchten oder nicht. 

Wir haben Erfahrung aus über 5.000 Beratungen in Sachen Abmahnungen. 

Die Kanzlei Gerstel ist eine Fachanwaltskanzlei, speziell für den Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes. 

Wir wissen, wie auf die Abmahnung  zu reagieren ist. 

Weitere Informationen zur Thema Abmahnung finden Sie unter www.abmahnung.de

Kennen wir bereits Ihren Abmahner? Prüfen Sie es unter www.abmahnspezialist.de

Wir sorgen natürlich auch dafür, dass es erst gar nicht zu einer Abmahnung kommt. Wir schützen Onlinehändler!Mehr Informationen unter www.shopsicherheit.de

Ihr Team der Kanzlei Gerstel