Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner – Bootlegs „Mötley-Crüe“

28.09.2012317 Mal gelesen
Die Hamburger Kanzlei Sasse & Partner mahnen derzeit für die Firma Masters 2000 Inc. sogenannte „Bootlegs“ der Gruppe „Mötley-Crüe“ ab. Unter „Bootleg“ versteht man eine nicht lizenzierte Ton- oder Bildaufnahme, häufig handelt es sich um Live-Mitschnitte von Konzerten. Die fraglichen CDs oder DVDs wurden in der Regel über Internetplattformen wie „ebay“ oder „amazon“ von den Betroffenen zum Verkauf angeboten.

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung, die Herausgabe der noch im Besitz befindlichen Exemplare sowie Auskunft über die Herkunft und Weiterverbreitung der Bild-/Tonträger. Darüber hinaus werden die Betroffenen zur Zahlung der entstandenen Rechtsanwaltskosten aufgefordert. Weitere Schadensersatzansprüche werden vorbehalten.

Was ist Ihnen als Betroffener zu raten?

Als erstes heißt es Ruhe bewahren! Zahlen Sie aus Angst nicht vorschnell an die Gegenseite und unterzeichnen Sie die Ihnen vorgelegte Unterlassungserklärung nicht ungeprüft! Suchen Sie stattdessen innerhalb der Ihnen gesetzten Frist anwaltlichen Rat. Die Ihnen von der Abmahnkanzlei vorgelegte Erklärung enthält für Sie nachteilige Regelungen. Sie sollte deshalb unbedingt von einem Fachmann angepasst, sprich „modifiziert“ werden.

Wie ist die Rechtslage?

Die Verbreitung illegal hergestellter Bild- und Tonträger ist rechtlich nicht erlaubt. Gleichwohl können sich private Verkäufer mit sehr hohen Forderungen konfrontiert sehen, deren Berechtigung fragwürdig ist. Insbesondere stellt sich in solchen Fällen die Frage nach der Anwendbarkeit des § 97 a Abs. 2 UrhG, wonach die Abmahnkosten in einfach gelagerten Fällen außerhalb des geschäftlichen Verkehrs auf 100 € beschränkt werden. Inwieweit diese Voraussetzungen bei einem Verkauf über eBay oder Amazon vorliegen, wird von den Gerichten zum Teil unterschiedlich beurteilt.

Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner erhalten haben, helfe ich Ihnen gerne weiter. Ich bin auf den Umgang mit Abmahnungen spezialisiert und verfüge hierbei über jahrelange Erfahrung.

Gerne informiere ich Sie in einem telefonischen Erstgespräch über die Kosten einer anwaltlichen Beratung und Vertretung. Dieses Erstgespräch ist für Sie unverbindlich und selbstverständlich kostenlos.

Mandanten berate und vertrete ich bundesweit.

 

Dr. iur. Julia Fleck

Rechtsanwältin

 

Tel:  07032/20 11 93

Fax: 07032/20 11 94

E-Mail: [email protected]

www.dr-julia-fleck.de