Wettbewerbsrecht: vzbv spricht Abmahnung wegen Diablo III aus

18.06.2012210 Mal gelesen
Abmahnung wegen Wettbewerbsverletzung - angeblich mangelhafte Informationen auf Spieleverpackung - Unterlassungserklärung gefordert

Wegen mangelhafter Informationen auf der Verpackungen des von vielen Fans lange erwarteten Rollenspiels "Diablo III" hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) gegenüber dem Hersteller Blizzard eine Abmahnung wegen Wettbewerbsverletzung ausgesprochen (Pressemitteilung des vzbv). Die Verbraucherschützer monierten insbesondere fehlende Angaben zur dauerhaften Erforderlichkeit einer Internet-Verbindung. Auch würden bei der Registrierung im hauseigenen Netzwerk, dem so genannten "battle.net" Informationspflichten nicht erfüllt. Die Verbraucherzentrale hat dem Entwickler nun eine Frist bis zum 13.07.2012 gesetzt, um eine Unterlassungserklärung abzugeben. 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.agb-24.de

E-Mail:  [email protected]