ABMAHNUNG JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG - Rechtsanwälte Reble & Klose - eBay Mitgliedsname Jago24online

09.03.20125031 Mal gelesen
Die JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG hat über die Rechtsanwälte Reble & Klose eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung ausgesprochen.

Die Rechtsanwälte Reble & Klose haben mit Schreiben vom 28.02.2012 im Namen der JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG, vertreten durch die Jago Verwaltungs GmbH, diese wiederum vertreten durch den Geschäftsführer: Goran Jakovac, Ingersheimer Straße 12, 70499 Stuttgart eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung ausgesprochen. Die JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG handelt nach den Ausführungen der Rechtsanwälte Reble & Klose bei eBay unter dem Mitgliedsnamen Jago24online, in welchem unter anderem elektrische Seilwinden an Endverbraucher verkauft werden.

Die Kanzlei Reble & Klose mahnt im Auftrag der JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG ab, es zu unterlassen:

im geschäftlichen Verkehr zur Zwecken des Wettbewerbs beim Vertrieb von Seilwinden mit einer maximalen Zugkraft von 2.700 kg für rollende Lasten (ohne Einsatz eines Flaschenzuges) wie folgt zu werben:

"Elektrische elektro Seilwinde - Winde - 12 V 5,6 Tonnen"

 
a) sofern die Zugkraft der Seilwinde mit Einsatz einer Umlenkrolle maximal 5,4 Tonnen (2 x 2,7 Tonnen) und nicht 5,6 Tonnen beträgt

und/oder

b) ohne dass entweder in dem Lieferumfang der Seilwinde eine Umlenkrolle enthalten ist, die eine Zugkraft von 5,4 Tonnen ermögicht, oder dass ein deutlich gestalteter Hinweis darüber aufklärt, dass die Seilwinde nur 2,7 Tonnen ziehen kann und die 5,4 Tonnen Zugkraft nur durch Einsatz einer Umlenkrolle, die jedoch nicht im Lieferumfang der Seilwinde enthalten ist, erreichbar ist.

Es wird von den Rechtsanwälten Reble & Klose in der vorformulierten Unterlassungserklärung für jeden künftigen Fall der Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe von 5.100 EUR gefordert. Diese Vertragsstrafe wäre im Falle eines Verstoßes unmittelbar an die JAGO Warenhandelsgesellschaft mbH & Co. KG zu zahlen. Es werden Gebühren i.H.v. 1.049,00 EUR netto gefordert.

Das Team von www.abmahnnews.de steht Ihnen gern zur Seite.