Abmahnung durch die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller – BB Video, Berlirex, INO Handel und Vertriebs GmbH, DBM Video, etc.

06.03.2012404 Mal gelesen
Die Augsburger Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller spricht derzeit Abmahnungen für verschiedene Filme aus dem Bereich der Erwachsenenunterhaltung aus. Abgemahnt wird unter anderem für die BB Video GmbH, Berlirex Berliner Lizenzrechte GmbH, Ino Handel und Vertriebs GmbH und die DBM Video Vertrieb GmbH.

Dem Anschlussinhaber wird vorgeworfen, den betreffenden Film im Rahmen von Tauschbörsen zum Download im Internet angeboten zu haben. Das Schreiben enthält eine vorformulierte Unterlassungserklärung. Darüber hinaus wird das Angebot unterbreitet, die Angelegenheit gegen Zahlung eines Vergleichsbetrages außergerichtlich beizulegen.

Was ist Ihnen als Betroffener zu raten?

Als erstes heißt es Ruhe bewahren! Zahlen Sie aus Angst oder falscher Scham nicht vorschnell an die Gegenseite und unterzeichnen Sie die Ihnen vorgelegte Unterlassungserklärung nicht ungeprüft! Suchen Sie stattdessen innerhalb der Ihnen gesetzten Frist anwaltlichen Rat. Zunächst ist zu prüfen, ob Sie aus rechtlicher Sicht überhaupt zur Verantwortung gezogen werden können, gegebenenfalls empfiehlt sich die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung. Die Ihnen von der Abmahnkanzlei vorgelegte Erklärung ist häufig zu weitreichend formuliert und enthält für Sie nachteilige Regelungen. Sie sollte deshalb unbedingt von einem Fachmann angepasst, sprich „modifiziert“ werden.

Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller erhalten haben, helfe ich Ihnen gerne weiter. Ich bin auf den Umgang mit Abmahnungen spezialisiert und verfüge hierbei über jahrelange Erfahrung.

 

Dr. iur. Julia Fleck

Rechtsanwältin

 

Tel:  07032/20 11 93

Fax: 07032/20 11 94

E-Mail: [email protected]

www.dr-julia-fleck.de

 

Mandanten berate und vertrete ich bundesweit.