Hilfe bei Abmahnung Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe Rechtsanwälte - "Culcha Candela - Move it" - drohen künftig zwei Abmahnungen?

17.01.20111196 Mal gelesen

Die Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe Rechtsanwälte haben offenbar ihren Mandantenkreis erweitert und sprechen nunmehr auch im Auftrag von Hanno Graf, Omar David Römer Duque, Lars Barragan De Luyz, Matthäus Jaschik, Matthias Hafemann, John Magiriba Lwanga, Simon Müller-Lerch und Jan Krouzilek urheberrechtliche Abmahnungen aus. Gegenstand ist die unerlaubte Verwertung des geschützten Musikwerks


"Culcha Candela - Move it"

in Internettauschbörsen. Aufmerksamen Lesern und/oder persönlich Betroffenen dürfte bekannt sein, dass auch die Kanzlei Nümann + Lang Abmahnungen wegen Verstößen gegen diesen Titel ausspricht. Die Karlsruher Rechtsanwälte vertreten insoweit die Styleheads GmbH. Diese wird als Inhaberin der Tonträgerherstellerrechte sowie der Rechte an den Darbietungen der mitwirkenden Künstler bezeichnet. Vorliegend werden dagegen Urheberrechte der Komponisten und Textdichter geltend gemacht. Die verschiedenen Rechteinhaber können nach geltendem Urheberrecht selbstständig Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend machen. Für die betroffenen Anschlussinhaber könnte es also künftig zu einer doppelten Inanspruchnahme kommen.

Die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe verlangen die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages, mit dem die Ansprüche auf Schadensersatz und Erstattung der Rechtsanwaltskosten abgegolten werden sollen.

Für die Erfüllung der bezeichneten Forderungen wird eine vergleichsweise knappe Frist gesetzt, die allerdings unbedingt beachtet werden sollte. Nach fruchtlosem Fristablauf besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer gerichtlichen Durchsetzung der Ansprüche.

Von der vorschnellen Unterzeichnung der Original-Unterlassungserklärung raten wir dennoch ab. Nach unserer Rechtsauffassung handelt es sich in der verwendeten Formulierung faktisch um ein Schuldanerkenntnis. Eine möglicherweise günstige rechtliche Ausgangsposition würde damit aufgegeben. Im Falle einer tatsächlich begangenen Rechtsverletzung besteht zwar ein Unterlassungsanspruch des Rechteinhabers, dieser kann aber häufig auch durch die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung erfüllt werden. Aufgrund der langen Bestandsdauer und der rechtlichen wie finanziellen Konsequenzen empfiehlt sich  bei der Erstellung einer solchen Erklärung die Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe.

Zu beachten ist hier außerdem, dass das streitgegenständliche Werk häufig Bestandteil eines umfangreichen Samplers, etwa der German Top 100 Single Charts ist. Folgeabmahnungen anderer Rechteinhaber bzw. Kanzleien können daher nicht ausgeschlossen werden.

Sollten auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.

Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung erhalten.

   

haftungsrecht.com -  mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles | Albina Bechthold ?Oliver Schmidt

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]