HG_Rechtsanwältin_Jablonsky
Profilbild Rechtsanwalt

Rechtsanwalt
Hans-Peter Weiskirch

(1)

Kontakt

Hans-Peter Weiskirch Rechtsanwalt
Rathausstr. 22
58095 Hagen

Bei diesem Eintrag handelt es sich nicht um ein Angebot von Hans-Peter Weiskirch, sondern um eine von anwalt24.de bereitgestellte Information. Nutzen Sie unsere Suche und finden Sie weitere Anwälte in Hagen und den Rechtsgebieten: Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht.

Rechtsgebiete

Ausgewählte Premium- und Top Anwälte

 

 

Hinweis

anwalt24.de ist stets bemüht, die Angaben in den veröffentlichten Einträgen aktuell und fehlerfrei zu halten. Trotz großer Sorgfalt kann anwalt24.de die Angaben in diesem Eintrag nicht gewährleisten. Es ist daher in Einzelfällen möglich, dass die Angaben zu

  • Namen
  • Titel
  • Berufsbezeichnung
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • sonstigen Angaben

Fehler aufweisen. anwalt24.de behält sich daher ausdrücklich Irrtümer vor.

 

Sollten Sie eine fehlerhafte Angabe bemerken, sind wir für entsprechende Hinweise sehr dankbar. Bitte Senden Sie uns Ihre Hinweise an [email protected]. Wir werden die Angaben prüfen und ggfs. korrigieren.

(Zum Bewerten bitte klicken)

Bewertungen über Hans-Peter Weiskirch

(1)
1 von 5 Sternen

Scheidung

Ich möchte vor diesen Anwalt warnen. Dieser vertritt nur seine eigenen Interessen, anstatt die Interessen seiner Mandaten. Weiskirch einziges Ziel ist es, durch verheimlichen, täuschen oder herausholen von ähnlichen Verfahren (jedoch in andere Richtung) seinen Mandaten dazu zu bewegen, zu Klagen oder ihn glaubhaft zu machen, dass er damit gute Chancen hat obwohl er genau weiß, dass man damit nichts anfangen kann. Man muss wissen, dass ein Anwalt das dreifache verdient, wenn das Verfahren vor Gericht kommt und das ist das Ziel von diesem Anwalt. Es geht ihn nur darum das meiste für ihn herauszuholen, statt seinem Mandaten zu helfen.

Die Scheidung dauerte fast 3 Jahre. Am Ende musste ich Weiskirch mehrmals abmahnen, jedes Schreiben von Ihm durfte nicht raus ohne vorher kontrolliert zu werden und ich musste ihn anschieben, dass zu tun was ich von ihm möchte. Ich glaube Weiskirch vergass, wer für wen arbeitete. Da schnell kosten entstehen, ist ein wechsel nicht so einfach.

Sein Verhalten im Gericht ist nicht gerade schick, nicht wie man es von gebildeten Menschen erwarten würde.

Für alle die sich scheiden möchte, habe ich 2 Tipps. Tut dies im Einverständnis, ansonsten lachen sich die Anwälte in die Fäuste und jeder zahlt schnell seinem Anwalt eine jünf stellige Summe. Der zweite Tipp ist wenn nötig einen anderen Anwalt zu nehmen als diesen hier.