Hintergrund-Bild
Dr. Michael Zecher

Rechtsanwalt

Dr. Michael Zecher

Termin vereinbaren
  • Fachanwalt für Familienrecht
  • Fachanwalt für Erbrecht
König-Wilhelm-Str. 56
74360 Ilsfeld

Weitere Informationen über mich

Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Dinge. Deshalb ist es für jeden wichtig, für den Fall des Falles einen kompetenten Rechtsbeistand auf seiner Seite zu haben.

Seit über 25 Jahren berät und betreut die Rechtsanwaltskanzlei Dres. Zecher vertrauensvoll Mandanten in allen Rechtsfragen. Ein erfahrenes Team hilft dabei dem Klienten, Konflikte zu vermeiden und Streit zu schlichten, bewahrt ihn vor Rechtsverlusten und Schäden. Im Zentrum aller Bemühungen steht dabei immer der Mandant.


Unsere regelmäßigen Vortragsveranstaltungen finden Sie unter :

http://www.zecher-veranstaltungen.de


Besuchen und liken Sie unsere Seite "Tag der Patientenverfügung" auf Facebook:

https://www.facebook.com/TagderPatientenverfuegung

Kanzleinews

Tag der Patientenverfügung 01.09.2015

24.08.2015288 Mal gelesen

Am 01. September 2009 ist das Patientenverfügungsgesetz in Kraft getreten. Zum 5. Jahrestag des Inkrafttretens hat der Vorsorgeanwalt e.V. mit seinen Mitgliedern erstmals im Jahr 2014 den Tag der Patientenverfügung ausgerufen.

 

Künftig werden jedes Jahr am 01. September bundesweit Informationsveranstaltungen rund um das Thema Patientenverfügung stattfinden.

 

Nachdem die Anwaltskanzlei Zecher bereits in der Vergangenheit mit zahlreichen Vortragsveranstaltungen (www.zecher-veranstaltungen.de) über die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament, uvm. informiert hat, soll der Tag der Patientenverfügung künftig ein „Highlight“ im Veranstaltungskalender darstellen. Zu diesem Zweck konnten zahlreiche namhafte Referenten verschiedener Fachbereiche gewonnen werden. Abgerundet wird die Veranstaltung von einer Podiumsdiskussion mit der Möglichkeit zur gezielten Fragestellung.

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die bis dato noch keine Regelungen (Vorsorgeverfügungen, Testament) getroffen haben. Ferner auch an diejenigen, die bereits Regelungen haben und diese auf dem Stand der Zeit halten wollen. Ähnlich wie ein Auto regelmäßig zum TÜV muss, gehören auch vorhandene Regelungen regelmäßig auf den Prüfstand.

 

Übersicht zum Programm

 

15 - 15.45 Uhr Patientenverfügung aus Sicht eines Betreuers

16 - 16.45 Uhr Bedeutung der Patientenverfügung / Generalvollmacht im pflegerischen Alltag

17 - 17.20 Uhr Pflegeversicherung

17.25 - 17.45 Bestattungsvorsorge

18 - 18.45 Uhr Patientenverfügung aus rechtlicher Sicht

19 - 19.45 Uhr Patientenverfügung aus medizinischer Sicht

20 - 21.30 Uhr Podiumsdiskussion

Friedlinde Gurr-Hirsch

Dr. Günter Zecher

Rosemarie Köger-Stäbler

Elke Frei

Dr. Lisa Fiedler

Monika Gscheidle