Hintergrund-Bild
Carlos de la Sierra Martínez

Rechtsanwalt

Carlos de la Sierra Martínez

Termin vereinbaren
Spanischer Rechtsanwalt Carlos de la Sierra Martínez, LLM Europarecht
Kurt-Schumacher-Str. 2
53113 Bonn

Weitere Informationen über mich

Der Schwerpunkt der Tätigkeit des spanischen Rechtsanwalts de la Sierra Martínez liegt im Internationalen und Spanischen Recht. Er bietet juristische Dienste sowie wirtschaftliche Beratung sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen in Deutschland und Spanien an. Diese Dienste entstehen auch in Zusammenarbeit von Kooperationspartnern in Deutschland, Frankreich und Spanien.

Aufgrund der Niederlassungen in Madrid und Bonn bietet die Kanzlei sowohl persönliche Betreuung vor Ort als auch Qualitätssicherheit durch die Anforderungen der Anwaltskammern aus beiden Ländern (Köln/ Madrid).

Grundstücksrecht & Immobilienrecht

 Spanische Rechtsanwalt de la Sierra Martínez befasst sich mit Finanzinvestitionen in spanischen Immobilien, insbesondere auf den Kanaren und den Balearen. Er berät in Finanzierungsfragen und klärt außerdem sämtliche Rechtsfragen, die sich im Zuge des Kaufs und Erwerbs der Inmobilien in Spanien ergeben.

Erbrecht
Spanischer Rechtsanwalt de la Sierra Martínez beschäftigt sich mit Erbschaftsregelungen und Nachfolgeregelungen für Unternehmens- und Privatvermögen in den verschiedenen Ländern Europas. Er befasst sich mit sämtlichen Erbschaftsangelegenheiten und kümmert sich um die Ausgestaltung von Erbverträgen und Testamenten.

Spanischer Rechtsanwalt de la Sierra Martínez bietet insbesondere kompetente Beratung im spanischen Erbschaftsrecht für Privatpersonen die Vermögen in Spanien haben. Er befasst sich auch mit der Rückförderung von angefallenen Erbschaft- und Schenkungssteuern von deutschen Bürgern, die in Spanien Immobilien besitzen.

Vollstreckung in Spanien

Die Kanzlei des spanischen Rechtsanwalts de la Sierra Martínez bietet Ihnen sowohl die Vertretung in Hauptverhandlungen als auch die Begleitung der Vollstreckung deutscher Urteile in Spanien.

Kanzleinews

wirtschaftlichen und steuerlichen Vorteilen für Europäische Unternehmen auf den Kanaren

06.03.20161117 Mal gelesen
 

Die Kanarischen Inseln gehören einer Sonderabgabezone der Europäischen Union an. In dieser Sonderabgabezone gelten attraktive steuerliche und wirtschaftliche Konditionen für Kapitalanleger und Firmengründer. Es herrscht dort ein breiteres Angebot an Vergünstigungen, niedrigeren indirekten Steuersätzen, sowie eine niedrigere Belastung durch die Kommunalsteuer und die Einkommensteuer.
Wir können Unternehmen unterstützen um von diesem Sachverhalt zu profitieren, insofern diese an dem Steuersystem der ZEC teilnehmen.

Deutsche können in Spanien angefallene Erbschaft- und Schenkungsteuer zurückfordern

06.03.20161077 Mal gelesen
 

Seit Dezember 2014 können Deutsche die in Spanien angefallene Erbschafts- und Schenkungssteuer zurückfordern aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes vom 3. September 2014. Das System benachteiligte zuvor insbesondere diejenigen, die Immobilien in Spanien erbten oder geerbt hatten ohne selbst in Spanien ansässig zu sein.
Wir beraten Sie konkret sowohl im Fall schon bezahlter Erbschaftssteuern als auch im Falle von derzeit anfallenden Steuern. Letztere Situation ist  – bis die spanische Regierung eine neue Regelung veröffentlichen wird – noch nicht juristisch eindeutig geregelt. Dennoch ist ein Antrag auf Rückerstattung empfehlenswert.