Die aktuellsten Fachartikel unserer Rechtsanwälte

 

 

Arbeitsrechtlicher Aufhebungsvertrag und Sperrzeit beim Arbeitslosengeld

26.02.20072500 Mal gelesen

Bislang stellte es für den Arbeitnehmer stets ein Problem dar, mit seinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag zu schließen. Denn die Agentur für Arbeit verhängte in solchen Fällen eine Sperrfrist für den Bezug des Arbeitslosengeldes, weil der Arbeitnehmer sein Arbeitsverhältnis ohne wichtigen Grund gelöst hatte.

§ 238 StGB - Besserer Schutz für Stalking Opfer ?

23.02.20072339 Mal gelesen

                                                                                                                                             § 238 StGB

                                                                                                                         Besserer Schutz für Stalking Opfer ?

Schrottimmobilien: Neues BGH Urteil, Rechtsanwalt Jörg Reich, Gießen, informiert:

22.02.20071974 Mal gelesen

Bei der Vermittlung von geschlossenen Immobilienfonds müssen Berater den Anlageinteressenten darauf hinweisen, dass die Veräußerung des Fondsanteils nur eingeschränkt möglich ist.

So entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 18. Januar 2007 (Az: III ZR 44/06). Gegen diese Urteil, ein Versäumnisurteil, wurde am 14.02.2007 Einspruch eingelegt.

Apothekenrecht - Internetvertrieb/ Franchising-Apotheke?

21.02.20072180 Mal gelesen

Entscheidungsflut um Doc Morris

Doc Morris, die größte europäische Versandapotheke mit Sitz in den Niederlanden, hat Anfang des Jahres einen weiteren Vorstoß auf den deutschen Markt gewagt. Bereits im Jahr 2006 haben deutsche Kunden den überwiegenden Teil ihrer Bestellungen ausgemacht. Dabei lassen sich bei Doc Morris bei verschreibungsfreien Medikamenten bis zu 30 % des üblichen Preises und bei rezeptpflichtigen Medikamenten bis zur Hälfte der üblichen Zuzahlung einsparen.

Aktuelles rund um die Abmahnwelle gegen mutmaßliche Tauschbörsennutzer, T-Com will IP-Adressen zukünftig nur noch sieben Tage speichern: Rechtsanwältin Amrei Viola Wienen, Berlin, informiert

21.02.20072016 Mal gelesen

Hoher Seegang herrscht rund um die Abmahnwelle gegen mutmaßliche urheberrechtsverletzende Tauschbörsennutzer. Die Entwicklung von "Sturmschäden" haben sich manche Beteiligte wohl anders vorgestellt. In den letzten Monaten wurden Internet-Provider von Anfragen im Zusammenhang mit  Urheberrechtsverletzungen regelrecht überschwemmt. Hintergrund: Anwaltskanzleien vertreten Unternehmen der Musikindustrie, die Urheberrechtsverletzungen von Nutzern von Peer-to-peer-Netzwerken bzw. Tauschbörsen unterbinden wollen.