Zweitbescheid

Rechtswörterbuch

 Normen 

§ 51 VwVfG

 Information 

Erneute sachliche Entscheidung über denselben Sachverhalt.

Allgemein:

Der Zweitbescheid ist die Entscheidung der Behörde nachdem diese das Verfahren wieder aufgenommen hat.

Der im Widerspruchsverfahren erlassene Abhilfebescheid ist ein Unterfall des Zweitbescheides.

Abgrenzung:

Der Zweitbescheid ist von dem wiederholendenVerwaltungsakt abzugrenzen, der ohne eine erneute Sachentscheidung ergeht und die Erstentscheidung lediglich wiederholt.

Rechtsfolge:

Der Zweitbescheid kann selbstständig angefochten werden.