Wettbewerb

Rechtswörterbuch

 Normen 

Gesetzlich nicht geregelt.

 Information 

Wettbewerb bedeutet Konkurrenz auf dem Markt zwischen den Anbietern zur Erlangung von Marktanteilen.

Der Wettbewerb ist ein Kampf um den eigenen wirtschaftlichen Vorteil. Er ist das Grundprinzip der Marktwirtschaft.

Die Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs zwischen den Anbietern erfolgt durch das Recht des unlauteren Wettbewerbs.

Die Kontrolle einer möglichen Wettbewerbsbeschränkung durch Konzernbildung und Fusionen von Unternehmen erfolgt durch das Bundeskartellamt sowie die Kartellämter der Länder.

Eine Stärkung der eigenen Wettbewerbsposition kann mit Hilfe der absatzpolitischen Instrumente erreicht werden. Diese lassen sich unter die Bereiche Produktpolitik, Distributionspolitik, Kommunikationspolitik und Preispolitik zusammenfassen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Auch eine Abmahnung der Kohlpaintner GmbH über die Rechtsanwälte Wündisch & Werner erhalten? Ich berate Sie.

Auch eine Abmahnung der Kohlpaintner GmbH über die Rechtsanwälte Wündisch & Werner erhalten? Ich berate Sie.

Mir wurde hier in der Kanzlei aktuell eine Abmahnung der Rechtsanwälte Wündisch & Werner für die Kohlpaintner GmbH zur Prüfung vorgelegt. Wenn Sie auch abgemahnt worden sind, stehe ich Ihnen… mehr

Big Data - "Echt unheimlich"

Big Data  - "Echt unheimlich"

Der Begriff hat Potential auf das Wort des Jahres: "Big Data" ist - Dahinter verbirgt sich die theoretische Möglichkeit, durch das Auswerten gigantischer Datenmengen und gezielter… mehr

Schleichwerbung muss unterlassen werden

Schleichwerbung muss unterlassen werden

Die Unart der Schleichwerbung macht auch vor der Empfehlung von rezeptfreien Medikamenten und in der Wirkung höchst strittigen Nahrungsergänzungsmitteln nicht halt - offenbar kann dadurch ein… mehr