LWaldG,BB - Landeswaldgesetz

Waldgesetz des Landes Brandenburg (LWaldG)
Landesrecht Brandenburg
Titel: Waldgesetz des Landes Brandenburg (LWaldG)
Normgeber: Brandenburg
Amtliche Abkürzung: LWaldG
Referenz: 790-3

Vom 20. April 2004 (GVBl. I S. 137)

Zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Juli 2014 (GVBl. I Nr. 33)

Der Landtag hat das folgende Gesetz beschlossen:

Inhaltsübersicht§§
  
Kapitel 1 
Allgemeine Vorschriften 
  
Gesetzeszweck1
Wald2
Waldeigentumsarten und Waldbesitzer3
  
Kapitel 2 
Erhaltung und Bewirtschaftung des Waldes 
  
Ordnungsgemäße Forstwirtschaft4
Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange5
Sicherung der Belange des Waldes bei Vorhaben6
Forstliche Rahmenplanung7
Umwandlung von Wald in andere Nutzungsarten8
Erstaufforstung9
Kahlschlag10
Wiederbewaldungspflicht11
Geschützte Waldgebiete12
Entschädigung für Nutzungsbeschränkungen13
  
Kapitel 3 
Benutzung des Waldes durch die Allgemeinheit und Schutz des Waldes 
  
Haftung14
Allgemeines Betretungs- und Aneignungsrecht15
Befahren des Waldes mit Kraftfahrzeugen16
Weiter gehende Gestattungen17
Sperren von Wald18
Waldschutz19
Vorbeugender Waldbrandschutz20
Zuschuss bei Waldbrandschäden21
Waldbrandgefahrenklassen und Waldbrandgefahrenstufen22
Umgang mit Feuer23
Waldverschmutzung24
  
Kapitel 4 
Förderung der Forstwirtschaft, besondere Vorschriften für den Landes-, Körperschafts- und Privatwald, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse 
  
Förderung der Forstwirtschaft25
Zielsetzungen im Landeswald26
Zielsetzungen im Körperschaftswald27
Unterstützung des Privat- und Körperschaftswaldes28
Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse29
Waldinventuren und Waldverzeichnis30
  
Kapitel 5 
Forstorganisation, Zuständigkeiten 
  
Forstbehörden31
Zuständigkeiten der Forstbehörden32
Forstausschüsse33
Forstaufsicht34
Forstschutz35
Dienstbekleidung36
  
Kapitel 6 
Ordnungswidrigkeiten, Schlussvorschriften 
  
Ordnungswidrigkeiten37
Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten38
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten39

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr