ChemSanktionsV - Chemikalien-Sanktionsverordnung

Verordnung zur Sanktionsbewehrung gemeinschafts- oder unionsrechtlicher Verordnungen auf dem Gebiet der Chemikaliensicherheit (Chemikalien-Sanktionsverordnung - ChemSanktionsV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung zur Sanktionsbewehrung gemeinschafts- oder unionsrechtlicher Verordnungen auf dem Gebiet der Chemikaliensicherheit (Chemikalien-Sanktionsverordnung - ChemSanktionsV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ChemSanktionsV
Gliederungs-Nr.: 8053-6-36
Normtyp: Rechtsverordnung

In der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Mai 2016 (BGBl. I S. 1175) (1)

Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EG) Nr. 850/2004 
  
Straftaten nach der Verordnung (EG) Nr. 850/20041
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EG) Nr. 850/20042
  
Abschnitt 2 
(weggefallen) 
  
(weggefallen)3
(weggefallen)4
  
Abschnitt 3 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 
  
Straftaten nach Artikel 67 in Verbindung mit Anhang XVII der Verordnung (EG) Nr. 1907/20065
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EG) Nr. 1907/20066
  
Abschnitt 4 
(weggefallen) 
  
(weggefallen)7
(weggefallen)8
  
Abschnitt 5 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EG) Nr. 1102/2008 
  
Straftaten nach der Verordnung (EG) Nr. 1102/20089
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EG) Nr. 1102/200810
  
Abschnitt 6 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 
  
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EG) Nr. 1272/200811
  
Abschnitt 7 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EG) Nr. 1005/2009 
  
Straftaten nach der Verordnung (EG) Nr. 1005/200912
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EG) Nr. 1005/200913
  
Abschnitt 8 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EU) Nr. 528/2012 
  
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EU) Nr. 528/201214
  
Abschnitt 9 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EU) Nr. 649/2012 
  
Straftaten nach der Verordnung (EU) Nr. 649/201215
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EU) Nr. 649/201216
  
Abschnitt 10 
Zuwiderhandlungen gegen die Verordnung (EU) Nr. 517/2014 und die auf ihrer Grundlage fortgeltenden Kommissionsverordnungen (EG) Nr. 1497/2007 und Nr. 1516/2007 
  
Straftaten nach der Verordnung (EU) Nr. 517/201417
Ordnungswidrigkeiten nach der Verordnung (EU) Nr. 517/2014 und den auf ihrer Grundlage fortgeltenden Kommissionsverordnungen (EG) Nr. 1497/2007 und Nr. 1516/200718
(1) Red. Anm.:

Bekanntmachung der Neufassung der Chemikalien-Sanktionsverordnung

Vom 10. Mai 2016 (BGBl. I S. 1175)

Auf Grund des Artikels 2 der Verordnung vom 18. April 2016 (BGBl. I S. 951) wird nachstehend der Wortlaut der Chemikalien-Sanktionsverordnung in der seit dem 23. April 2016 geltenden Fassung bekannt gemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

  1. 1.

    die am 1. Mai 2013 in Kraft getretene Verordnung vom 24. April 2013 (BGBl. I S. 944),

  2. 2.

    den am 1. September 2013 in Kraft getretenen Artikel 6 des Gesetzes vom 23. Juli 2013 (BGBl. I S. 2565),

  3. 3.

    den am 23. April 2016 in Kraft getretenen Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung.

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr