PatV - Patentverordnung

Verordnung zum Verfahren in Patentsachen vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (Patentverordnung - PatV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung zum Verfahren in Patentsachen vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (Patentverordnung - PatV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: PatV
Gliederungs-Nr.: 420-1-13
Normtyp: Rechtsverordnung

Vom 1. September 2003 (BGBl. I S. 1702) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 3 der Verordnung vom 10. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2630)

(1) Red. Anm.:

Bisherige Vorschriften siehe Patentanmeldeverordnung vom 29. Mai 1981 (BGBl. I S. 521) und Erfinderbenennungsverordnung vom 29. Mai 1981 (BGBl. I S. 525).

Auf Grund des § 34 Abs. 6 und des § 63 Abs. 4 des Patentgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Dezember 1980 (BGBl. 1981 I S. 1), von denen § 34 Abs. 6 zuletzt durch Artikel 7 Nr. 16 Buchstabe b und § 63 Abs. 4 durch Artikel 7 Nr. 27 Buchstabe b des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3656) geändert worden sind, jeweils in Verbindung mit § 20 der Verordnung über das Deutsche Patent- und Markenamt vom 5. September 1968 (BGBl. I S. 997), der durch Artikel 24 Nr. 2 des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3656) neu gefasst worden ist, verordnet das Deutsche Patent- und Markenamt:

Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeines 
  
Anwendungsbereich1
DIN-Normen, Einheiten im Messwesen, Symbole und Zeichen2
  
Abschnitt 2 
Patentanmeldungen; Patentverfahren 
  
Form der Einreichung3
Erteilungsantrag4
Anmeldungsunterlagen5
Formerfordernisse der Anmeldung6
Benennung des Erfinders7
Nichtnennung des Erfinders; Änderungen der Erfindernennung8
Patentansprüche9
Beschreibung10
Beschreibung von Nukleotid- und Aminosäuresequenzen11
Zeichnungen12
Zusammenfassung13
Deutsche Übersetzungen14
  
Abschnitt 3 
Sonstige Formerfordernisse 
  
Nachgereichte Anmeldungsunterlagen; Änderung von Anmeldungsunterlagen15
Modelle und Proben16
Öffentliche Beglaubigung von Unterschriften17
(weggefallen)18
  
Abschnitt 4 
Ergänzende Schutzzertifikate 
  
Form der Einreichung19
Ergänzende Schutzzertifikate für Arzneimittel20
Ergänzende Schutzzertifikate für Pflanzenschutzmittel21
  
Abschnitt 5 
Übergangs- und Schlussbestimmungen 
  
Übergangsregelung22
In-Kraft-Treten; Außer-Kraft-Treten23
  
(zu § 11 Abs. 1 Satz 2)
Standards für die Einreichung von Sequenzprotokollen
Anlage 1
(zu § 12)
Standards für die Einreichung von Zeichnungen
Anlage 2

Zum Inhaltsverzeichnis: Geändert durch V vom 26. 5. 2011 (BGBl I S. 996).

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen mehr