GenTSV - Gentechnik-Sicherheitsverordnung

Verordnung über die Sicherheitsstufen und Sicherheitsmaßnahmen bei gentechnischen Arbeiten in gentechnischen Anlagen (Gentechnik-Sicherheitsverordnung - GenTSV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung über die Sicherheitsstufen und Sicherheitsmaßnahmen bei gentechnischen Arbeiten in gentechnischen Anlagen (Gentechnik-Sicherheitsverordnung - GenTSV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GenTSV
Gliederungs-Nr.: 2121-60-1-4
Normtyp: Rechtsverordnung

In der Fassung der Bekanntmachung vom 14. März 1995 (BGBl. I S. 297)

Zuletzt geändert durch Artikel 57 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474)

Inhaltsübersicht (1) §§
  
Erster Abschnitt 
Allgemeine Vorschriften 
  
Anwendungsbereich1
Sicherheitsstufen und Sicherheitsmaßnahmen2
Begriffsbestimmungen3
  
Zweiter Abschnitt 
Grundlagen und Durchführung der Sicherheitseinstufung 
  
Grundlagen der Risikobewertung und der Sicherheitseinstufung4
Risikobewertung von Organismen5
Biologische Sicherheitsmaßnahmen6
Sicherheitseinstufung7
  
Dritter Abschnitt 
Sicherheitsmaßnahmen 
  
Allgemeine Schutzpflicht, Arbeitsschutz8
Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen für Labor- und Produktionsbereich9
Haltung von Pflanzen in Gewächshäusern10
Haltung von Versuchstieren in Tierhaltungsräumen11
Arbeitssicherheitsmaßnahmen12
Unterrichtung der Beschäftigten12a
Anforderungen an die Abwasser- und Abfallbehandlung13
  
Vierter Abschnitt 
Projektleiter 
  
Verantwortlichkeiten des Projektleiters14
Sachkunde des Projektleiters15
  
Fünfter Abschnitt 
Beauftragter für die Biologische Sicherheit 
  
Bestellung eines Beauftragten16
Sachkunde des Beauftragten17
Aufgaben des Beauftragten18
Pflichten des Betreibers19
  
Sechster Abschnitt 
Bußgeldvorschriften 
  
Ordnungswidrigkeiten20
  
Siebter Abschnitt 
Schlussvorschriften 
  
Übergangsvorschrift21
(Inkrafttreten)22
  
Anhänge 
  
Risikogruppen der Spender- und Empfängerorganismen/Allgemeine Kriterien für die SicherheitsbewertungAnhang I
  
Biologische SicherheitsmaßnahmenAnhang II
  
Sicherheitsmaßnahmen für Labor- und ProduktionsbereichAnhang III
  
Sicherheitsmaßnahmen für GewächshäuserAnhang IV
  
Sicherheitsmaßnahmen für TierhaltungsräumeAnhang V
  
Arbeitsmedizinische PräventionsmaßnahmenAnhang VI
(1) Red. Anm.:
Die Inhaltübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Kassen-Ärzte dürfen nicht streiken

Kassen-Ärzte dürfen nicht streiken

Streikrecht ist durch das Grundgesetz geschützt - allerdings steht es nicht allen Berufsgruppen zu. mehr

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Bei Patienten, die unter einem Schlafapnoe-Syndrom leiden, wird immer häufiger die Behandlung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene empfohlen. Durch diese Schiene werden Unterkiefer und Zunge nach… mehr

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

Wenn es in so genannten Patientenverfügungen um das "Abschalten lebensverlängernder Maßnahmen" geht, dann ist eigentlich klar, was damit gemeint ist: mehr