BauPrüfVO M-V,MV - Bauprüfverordnung

Verordnung über die Prüfingenieurinnen, Prüfingenieure, Prüfsachverständigen und die Prüfung technischer Anlagen (Bauprüfverordnung - BauPrüfVO M-V)
Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern
Titel: Verordnung über die Prüfingenieurinnen, Prüfingenieure, Prüfsachverständigen und die Prüfung technischer Anlagen (Bauprüfverordnung - BauPrüfVO M-V)
Normgeber: Mecklenburg-Vorpommern
Amtliche Abkürzung: BauPrüfVO M-V
Gliederungs-Nr.: 2130-10-8
Normtyp: Rechtsverordnung

GS Meckl.-Vorp. Gl. Nr. 2130 - 10 - 8

Vom 14. April 2016 (GVOBl. M-V S. 171) (1)

Inhaltsübersicht §§
  
Teil 1  
Allgemeine Vorschriften  
  
Anwendungsbereich1
Prüfende Personen2
Voraussetzungen der Anerkennung3
Allgemeine Voraussetzungen4
Allgemeine Pflichten5
Anerkennungsverfahren6
Erlöschen, Widerruf und Rücknahme der Anerkennung7
Führung der Bezeichnung Prüfingenieurin, Prüfingenieur, Prüfsachverständige oder Prüfsachverständiger8
Gleichwertigkeit, gegenseitige Anerkennung9
  
Teil 2  
Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Standsicherheit, Prüfämter, Typenprüfung und Prüfung der Standsicherheit Fliegender Bauten  
  
Abschnitt 1  
Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Standsicherheit  
  
Besondere Voraussetzungen10
Prüfungsausschuss11
Prüfungsverfahren12
Überprüfung des fachlichen Werdegangs13
Schriftliche Prüfung14
Täuschungsversuch, Ordnungsverstöße15
Rücktritt16
Aufgabenerledigung17
  
Abschnitt 2  
Prüfämter, Typenprüfung und Prüfung der Standsicherheit Fliegender Bauten  
  
Prüfämter18
Typenprüfung, Prüfung der Standsicherheit Fliegender Bauten19
  
Teil 3  
Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Brandschutz  
  
Besondere Voraussetzungen20
Prüfungsausschuss21
Prüfungsverfahren22
Überprüfung des fachlichen Werdegangs23
Schriftliche Prüfung24
Mündliche Prüfung25
Täuschungsversuch, Ordnungsverstoße, Rücktritt26
Aufgabenerledigung27
  
Teil 4  
Technische Anlagen  
  
Abschnitt 1  
Prüfung von technischen Anlagen  
  
Gegenstand der Prüfungen28
Durchführung der Prüfungen29
  
Abschnitt 2  
Prüfsachverständige für die Prüfung technischer Anlagen  
  
Besondere Voraussetzungen30
Fachrichtungen31
Fachgutachten32
  
Teil 5  
Prüfsachverständige für Erd- und Grundbau  
  
Besondere Voraussetzungen33
Fachgutachten34
Beurteilung von Baugrundgutachten35
Schriftlicher Kenntnisnachweis36
Aufgabenerledigung37
  
Teil 6  
Vergütung  
  
Abschnitt 1  
Vergütung für die Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Standsicherheit  
  
Allgemeines38
Anrechenbare Bauwerte und Bauwerksklassen39
Berechnungsart der Vergütung40
Höhe der Gebühren41
Vergütung der Prüfämter42
Umsatzsteuer, Fälligkeit43
  
Abschnitt 2  
Vergütung für die Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Brandschutz  
  
Vergütung für die Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Brandschutz44
  
Abschnitt 3  
Vergütung für die Prüfsachverständigen für die Prüfung technischer Anlagen und für die Prüfsachverständigen für Erd- und Grundbau  
  
Vergütung für die Prüfsachverständigen für die Prüfung technischer Anlagen und für die Prüfsachverständigen für Erd- und Grundbau45
  
Teil 7  
Ordnungswidrigkeiten  
  
Ordnungswidrigkeiten46
  
Teil 8  
Übergangs- und Schlussvorschriften  
  
Übergangsvorschriften47
Anlagen48
  
Anlagen  
  
Tabelle der anrechenbaren Bauwerte je Kubikmeter Brutto-RauminhaltAnlage 1
BauwerksklassenAnlage 2
Gebührentafel in EuroAnlage 3
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 der Verordnung über bauordnungsrechtliche Prüfungen vom 14. April 2016 (GVOBl. M-V S. 171)

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr