Sozialhilfe - Einmalige Leistungen

Rechtswörterbuch

 Normen 

Gesetzlich nicht mehr geregelt.

 Information 

Die Möglichkeit der Beantragung / Gewährung von einmaligen Leistungen ist mit dem Inkrafttreten des SGB XII entfallen. Die Finanzierung eines gesonderten Bedarfs erfolgt nunmehr pauschal durch die Regelbedarfe, die gleichzeitig erhöht wurden. Diese erfassen u.a. folgende Leistungen:

  • Ernährung

  • Kleidung

  • Hausratseinrichtung

  • Gesundheitsausgaben

  • Verkehrsmittel

Weiterhin jedoch nicht in den Regelbedarfen enthalten sind:

  • Leistungen für die Unterkunft und Heizung gemäß § 35 SGB XII

    Dabei werden die Bedarfe mittels Direktzahlungen an den Vermieter und andere Empfangsberechtigte gedeckt.

  • Mehrbedarfe für die in § 30 SGB XII genannten Personen

  • Einmalige Bedarfe gemäß § 31 SGB XII

  • Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung gemäß § 32 SGB XII

  • Beiträge für die Alterssicherung oder ein Sterbegeld gemäß § 33 SGB XII

  • Hilfe zum Lebensunterhalt in Sonderfällen gemäß § 36 SGB XII

 Siehe auch 

Schellhorn/Hohm: Kommentar zum SGB XII; 19. Auflage 2015