LDSG,SH - Landesdatenschutzgesetz

Schleswig-Holsteinisches Gesetz zum Schutz personenbezogener Information
(Landesdatenschutzgesetz - LDSG)
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Schleswig-Holsteinisches Gesetz zum Schutz personenbezogener Information (Landesdatenschutzgesetz - LDSG)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: LDSG
Referenz: 204-4

Vom 9. Februar 2000 (GVOBl. Schl.-H. S. 169)

Zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Juni 2014 (GVOBl. Schl.-H. S. 105)

Zuständigkeiten und Ressortbezeichnungen ersetzt durch Artikel 8 der Verordnung vom 16. März 2015 (GVOBl. Schl.-H. S. 96)

Inhaltsübersicht:§§
  
Abschnitt I 
Allgemeine Grundsätze 
  
Gesetzeszweck1
Begriffsbestimmungen2
Anwendungsbereich3
Datenvermeidung und Datensparsamkeit, Datenschutzaudit4
Allgemeine Maßnahmen zur Datensicherheit5
Besondere Maßnahmen zur Datensicherheit bei Einsatz automatisierter Verfahren6
Verfahrensverzeichnis, Meldung7
Gemeinsame Verfahren und Abrufverfahren8
Vorabkontrolle9
Behördliche Datenschutzbeauftragte10
  
Abschnitt II 
Zulässigkeit der Datenverarbeitung 
  
Zulässigkeit der Datenverarbeitung11
Form der Einwilligung12
Erhebung, Zweckbindung13
Datenübermittlung an andere öffentliche Stellen14
Datenübermittlung an nicht öffentliche Stellen15
Datenübermittlung an ausländische Stellen16
  
Abschnitt III 
Besondere Formen der Datenverarbeitung 
  
Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag, Wartung17
Mobile personenbezogene Datenverarbeitungssysteme18
Automatisierte Einzelentscheidungen19
Video-Überwachung und -Aufzeichnung20
Veröffentlichung von Daten im Internet21
  
Abschnitt IV 
Besondere Zwecke der Datenverarbeitung 
  
Datenverarbeitung für wissenschaftliche Zwecke22
Datenverarbeitung bei Dienst- und Arbeitsverhältnissen23
Öffentliche Auszeichnungen24
(weggefallen)25
  
Abschnitt V 
Rechte der Betroffenen 
  
Aufklärung, Benachrichtigung26
Auskunft an Betroffene27
Informationspflicht bei unrechtmäßiger Kenntniserlangung von Daten27a
Berichtigung, Löschung, Sperrung28
Einwand gegen die Verarbeitung29
Schadensersatz30
Unabdingbarkeit31
  
Abschnitt VI 
Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz 
  
Errichtung und Rechtsform32
Trägerschaft, Anstaltslast und Gewährträgerhaftung33
Organ34
Wahl und Amtszeit der oder des Landesbeauftragten für Datenschutz35
Rechtsstellung der oder des Landesbeauftragten für Datenschutz36
Satzung37
Beirat38
Aufgaben des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz39
Anrufung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz40
Kontrollaufgaben41
Beanstandungen42
Serviceaufgaben43
  
Abschnitt VII 
Schlussvorschriften 
  
Ordnungswidrigkeiten44
Übergangsregelungen45
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten46

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Webseitenbetreiber in Schleswig-Holstein sollen Facebook-Reichweitenanalyse / Gefällt mir-Button abschalten, bis 50.000 Euro Bußgeld drohen

Webseitenbetreiber in Schleswig-Holstein sollen Facebook-Reichweitenanalyse / Gefällt mir-Button abschalten, bis 50.000 Euro Bußgeld drohen

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz fordert von allen Stellen in Schleswig-Holstein, dass diese ihre Fanpages bei Facebook und Social-Plugins wie den „Gefällt mir“-Button auf ihren… mehr

Facebook: Gefällt mir-Button verboten!

Facebook: Gefällt mir-Button verboten!

Wer in Schleswig-Holstein eine Internetseite betreibt und auf dieser einen Facebook-Like-Button implementiert hat, sollte diesen sofort löschen. Anderenfalls drohen ab dem 01.10.2011… mehr

Facebook-Button abschalten, sonst Strafe: RA Solmecke bietet Alternative zum Datenschutz-Wahn!

Facebook-Button abschalten, sonst Strafe: RA Solmecke bietet Alternative zum Datenschutz-Wahn!

Köln. Millionen Anwender nutzen das soziale Netzwerk Facebook, um sich auszutauschen. Aber wie lange noch? Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) fordert alle Stellen in… mehr