Rechtsanwalts AG

Rechtswörterbuch

 Normen 

Gesetzlich nicht geregelt.

 Information 

Als Aktiengesellschaft geführte Rechtsanwaltskanzlei.

1. Allgemein

Das Bayerische OLG (BayObLG 27.03.2000 - 3 Z BR 331/99) hatte im März 2000 auch den Zusammenschluss mehrerer Rechtsanwälte zu einer Aktiengesellschaft als statthaft angesehen.

Nach den Ausführungen des Bayerischen OLG muss die Firma nicht den Namen eines Rechtsanwalts enthalten. Die für die Anwalts-GmbH geltende Regelung sei nicht entsprechend anwendbar, da sie erst kürzlich ausdrücklich für die Rechtsanwalts GmbH geschaffen worden sei. Die Zulässigkeit der Firma richtet sich nach § 4 AktG. Die Firma muss jedoch einen Hinweis auf die Rechtsanwaltstätigkeit geben.

Mit dem Urteil BGH 10.01.2005 - AnwZ (B) 27/03 hat auch der BGH die Rechtsanwalts-AG für zulässig erklärt und Anforderungen an die Satzung aufgestellt: Gemäß der Vorgaben des § 59a BRAO ist sowohl der Aktionärskreis als auch der Aufsichtsrat auf in der Gesellschaft tätige Rechtsanwälte und sonstige Inhaber eines sozietätsfähigen Berufs beschränkt. Dies gilt ebenso für die Aktionäre sowie die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Aufgrund einer noch fehlenden gesetzlichen Regelung haben sich die Anforderungen an die Rechtsanwalts AG an den von der Rechtsprechung aufgestellten Vorgaben zu orientieren. Bei der Abwägung zwischen dem Aktienrecht und dem Standesrecht kann zusätzlich auf die gesetzliche Regelung der Rechtsanwalts GmbH geschaut werden.

2. Vorstand

Bei der Regelung der Einrichtung/der Befugnisse des Vorstands in der Satzung ist darauf zu achten, dass die Tätigkeit des Vorstands nicht mit den Anforderungen der anwaltlichen Tätigkeit als freies Organ der Rechtspflege kollidiert.

In der Satzung ist daher u.a. vorzugeben, dass der Vorstand mehrheitlich aus Rechtsanwälten zu bestehen hat sowie der Verlust der Rechtsanwaltszulassung automatisch zu einer Abberufung als Vorstandsmitglied führt.

3. Aufsichtsrat

Nach den Anforderungen der Rechtsprechung müssen die Mitglieder des Aufsichtsrats einer der in § 59a BRAO genannten Berufsgruppen angehören. Nicht notwendig ist eine Mitarbeit in der Rechtsanwalts AG.

4. Aktionäre

Auch die Aktionäre müssen zwingend einer der in § 59a BRAO genannten Berufsgruppen angehören, wobei in der Satzung zu regeln ist, dass die Mehrheit der Aktien von Rechtsanwälten zu halten ist. Dabei ist zu beachten, dass eine Ausfallregelung für den Fall des Verlusts der Zulassung bzw. des Todes von Aktionären zu treffen ist.

 Siehe auch 

Hartung/Römermann: Anwaltliches Berufsrecht; 2. Auflage 2008

Hartung/Römermann: Berufs- und Fachanwaltsordnung. Kommentar; 4. Auflage 2008

Henssler: Freie Fahrt für die Anwalt-AG; Anwaltsbaltt - AnwBl 2005, 374

Lenz/Imping/Schlößer: Kooperationsformen Freie Berufe; Loseblatt

Kempter/Kopp: Hinweise zur Gestaltung der Satzung einer Rechtsanwalts-AG; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2001, 777

Kraus/Mäder u.a.: Sozietätsrecht - Handbuch für die rechts-, steuer- und wirtschaftsberatenden Gesellschaften; 1. Auflage 2006

Passarge: Anforderungen an die Satzung einer Rechtsanwalts-AG; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2005, 1835

Pluskat: Triumpf oder Niederlage für die Anwaltschaft; Anwaltsblatt - AnwBl 2005, 609

Wagner: Rechtsformen für internationale Rechtsanwaltsgesellschaften; 1. Auflage 2006

Diese Artikel könnten Sie interessieren

DEGI Europa, DEGI International, AXA Immoselect und DEGI Global Business: Wie der Fiskus profitiert – Fachanwalt informiert

DEGI Europa, DEGI International, AXA Immoselect und DEGI Global Business: Wie der Fiskus profitiert – Fachanwalt informiert

Aktuell befindet sich eine Vielzahl von offenen Immobilienfonds in der Abwicklungsphase. Doch auch wenn Anleger Kapital verlieren, profitiert der Fiskus. mehr

AXA Immoselect: Übersicht - Immobilienverkäufe und Auswirkungen auf Anteile

AXA Immoselect: Übersicht - Immobilienverkäufe und Auswirkungen auf Anteile

AXA Immoselect - Eine Übersicht für die Anleger mehr

AXA Immoselect: Verkauf von Büroimmobilie in Italien unter Wert – Anteilspreis sinkt abermals um 52 Cent

AXA Immoselect: Verkauf von Büroimmobilie in Italien unter Wert – Anteilspreis sinkt abermals um 52 Cent

Erneut findet ein Immobilienverkauf des sich in der Abwicklung befindlichen AXA Immoselect unter Verkehrswert statt. mehr