§ 8 HochSchG, Selbstverwaltungsangelegenheiten

§ 8 HochSchG
Hochschulgesetz (HochSchG)
Landesrecht Rheinland-Pfalz

Teil 1 – Allgemeine Bestimmungen

Titel: Hochschulgesetz (HochSchG)
Normgeber: Rheinland-Pfalz
Amtliche Abkürzung: HochSchG
Gliederungs-Nr.: 223-41
Normtyp: Gesetz

Zu den Selbstverwaltungsangelegenheiten gehören insbesondere

  1. 1.

    Angelegenheiten der Einschreibung von Studierenden,

  2. 2.

    die Planung und Organisation des Lehrangebots,

  3. 3.

    die Ausbildung, die Hochschulprüfungen einschließlich der Verleihung von Hochschulgraden,

  4. 4.

    die Planung und Durchführung der Forschung,

  5. 5.

    die Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses,

  6. 6.

    die Mitwirkung bei Berufungen,

  7. 7.

    die Weiterbildung des Personals,

  8. 8.

    die Regelung der sich aus der Mitgliedschaft zur Hochschule ergebenden Rechte und Pflichten der Mitglieder,

  9. 9.

    die Verwaltung eigenen Vermögens,

  10. 10.

    Vorschläge in Angelegenheiten des Hochschulbaues,

  11. 11.

    die Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Wahrnehmung der Aufgaben der Hochschule und

  12. 12.

    die Wahrnehmung der Verantwortung in Forschung und Lehre nach § 4 und die Qualitätssicherung nach § 5.

Diese Artikel im Bereich Schule und Hochschule könnten Sie interessieren

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

LSG Berlin-Brandenburg Urt. v. 16.1.14, L 13 SB 131/12 mehr

Die Schulplatzklage in Bremen

Die Schulplatzklage in Bremen

Der Artikel stellt die Möglichkeit dar, sich in Bremen beim Übergang von der Grundschule in weiterführende Schule in die Wunschschule einzuklagen, wenn man bei der Vergabe der Schulplätze leer… mehr

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Sollten Sie als betroffene Eltern einen Schulbezirkswechsel erwägen, sich aber über den Verfahrensablauf oder darüber unsicher sein, welche Gründe durch die Schulverwaltung als „wichtig“ anerkannt… mehr