§ 84 HGB, Selbständigkeit

§ 84 HGB
Handelsgesetzbuch
Bundesrecht

Erstes Buch – Handelsstand → Siebenter Abschnitt – Handelsvertreter

Titel: Handelsgesetzbuch
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: HGB
Gliederungs-Nr.: 4100-1
Normtyp: Gesetz

(1) 1Handelsvertreter ist, wer als selbstständiger Gewerbetreibender ständig damit betraut ist, für einen anderen Unternehmer (Unternehmer) Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen. 2Selbstständig ist, wer im Wesentlichen frei seine Tätigkeit gestalten und seine Arbeitszeit bestimmen kann.

(2) Wer, ohne selbstständig im Sinne des Absatzes 1 zu sein, ständig damit betraut ist, für einen Unternehmer Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen, gilt als Angestellter.

(3) Der Unternehmer kann auch ein Handelsvertreter sein.

(4) Die Vorschriften dieses Abschnittes finden auch Anwendung, wenn das Unternehmen des Handelsvertreters nach Art oder Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert.

Zu § 84: Geändert durch G vom 22. 6. 1998 (BGBl I S. 1474).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

VERTRIEBSRECHT: Kein Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter nach §89b HGB im Auslandsgeschäft?

VERTRIEBSRECHT: Kein Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter nach §89b HGB im Auslandsgeschäft?

Zur Überraschung mancher Handelsvertreter und Versicherungsvertreter kann ein Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB bei einer Tätigkeit im Ausland wegfallen.Normalerweise steht jedem Handelsvertreter und…

 mehr

Machiavelli für Handels- und Versicherungsvertreter: wenn Vertriebspartner das Unternehmen wechseln (BGH-Urteil vom 20.09.2006 stärkt Rechte der Vertreter)

Machiavelli für Handels- und Versicherungsvertreter: wenn Vertriebspartner das Unternehmen wechseln (BGH-Urteil vom 20.09.2006 stärkt Rechte der Vertreter)

Kaum dass er seinem Auto richtig entstiegen ist, laufen ihm bereits von weitem die Kinder lachend und fröhlich winkend entgegen.   Wenn er dann im eleganten Anzug mit energischem Schritt und…

 mehr