§ 826 BGB, Sittenwidrige vorsätzliche Schädigung

§ 826 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 8 – Einzelne Schuldverhältnisse → Titel 27 – Unerlaubte Handlungen

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

Wer in einer gegen die guten Sitten verstoßenden Weise einem anderen vorsätzlich Schaden zufügt, ist dem anderen zum Ersatz des Schadens verpflichtet.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

VW-Abgasskandal: Sind Schadensersatzansprüche tatsächlich verjährt?

VW-Abgasskandal: Sind Schadensersatzansprüche tatsächlich verjährt?

Es erreichen uns immer mehr Anfragen von VW-Aktionären, die sich die Frage stellen, ob ihre Schadensersatzansprüche verjährt sind. Sie hätten gelesen, dass die Verjährung bereits am 19. September 20… mehr

SAM Swiss Asset Management Group AG, Ultra Sonic Holding AG

SAM Swiss Asset Management Group AG, Ultra Sonic Holding AG

...und die Vertröstungen der Anlageberater nehmen kein Ende. mehr

Betrüger verlieren ihren rechtlichen Schutzschild

Betrüger verlieren ihren rechtlichen Schutzschild

Was wenn das Geschäftsmodell der Gesellschaft von Anfang an auf die Täuschung und sittenwidrige Schädigung der Anleger abzielte? Welche Chancen haben Betroffene zur Geltendmachung von Ansprüchen? mehr