§ 70 SGB V, Qualität, Humanität und Wirtschaftlichkeit

§ 70 SGB V
Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) Gesetzliche Krankenversicherung
Bundesrecht

Viertes Kapitel – Beziehungen der Krankenkassen zu den Leistungserbringern → Erster Abschnitt – Allgemeine Grundsätze

Titel: Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) Gesetzliche Krankenversicherung
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: SGB V
Gliederungs-Nr.: 860-5
Normtyp: Gesetz

(1) 1Die Krankenkassen und die Leistungserbringer haben eine bedarfsgerechte und gleichmäßige, dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechende Versorgung der Versicherten zu gewährleisten. 2Die Versorgung der Versicherten muss ausreichend und zweckmäßig sein, darf das Maß des Notwendigen nicht überschreiten und muss in der fachlich gebotenen Qualität sowie wirtschaftlich erbracht werden.

Absatz 1 Satz 2 geändert durch G vom 22. 12. 1999 (BGBl I S. 2626).

(2) Die Krankenkassen und die Leistungserbringer haben durch geeignete Maßnahmen auf eine humane Krankenbehandlung ihrer Versicherten hinzuwirken.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Anti-Korruptions-Gesetz beschlossen - Leistungserbringer und niedergelassene (Kassen-) Ärzte im Fokus

Anti-Korruptions-Gesetz beschlossen - Leistungserbringer und niedergelassene (Kassen-) Ärzte im Fokus

Am 27. Juni 2013 hat der Bundestag mit den Stimmen der Koalition das Antikorruptionsgesetz beschlossen. Auch für Korruption im Gesundheitswesen sind zukünftig Geld- oder Haftstrafen bis zu 3 Jahren… mehr

Wussow - Informationen zum Versicherungs- und Haftpflichtrecht (Bsp. eines Beitrags aus dem Bereich der Sozialversicherung)

Wussow - Informationen zum Versicherungs- und Haftpflichtrecht (Bsp. eines Beitrags aus dem Bereich der Sozialversicherung)

ThemaErstattung von Kosten für eine Organtransplantation im Ausland (§ 18 I 1 SGB V)  Grundlagen Nach § 18 I 1 SGB V kann eine Krankenkasse die Kosten einer erforderlichen Behandlung auch bei…

 mehr