§ 6 SGB IX, Rehabilitationsträger

§ 6 SGB IX
Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen -
Bundesrecht

Teil 1 – Regelungen für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen → Kapitel 1 – Allgemeine Regelungen

Titel: Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen -
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: SGB IX
Gliederungs-Nr.: 860-9
Normtyp: Gesetz

(1) Träger der Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitationsträger) können sein

  1. 1.

    die gesetzlichen Krankenkassen für Leistungen nach § 5 Nr. 1 und 3,

  2. 2.

    die Bundesagentur für Arbeit für Leistungen nach § 5 Nr. 2 und 3,

  3. 3.

    die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Leistungen nach § 5 Nr. 1 bis 4,

  4. 4.

    die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung für Leistungen nach § 5 Nr. 1 bis 3, der Träger der Alterssicherung der Landwirte für Leistungen nach § 5 Nr. 1 und 3,

  5. 5.

    die Träger der Kriegsopferversorgung und die Träger der Kriegsopferfürsorge im Rahmen des Rechts der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden für Leistungen nach § 5 Nr. 1 bis 4,

  6. 6.

    die Träger der öffentlichen Jugendhilfe für Leistungen nach § 5 Nr. 1, 2 und 4,

  7. 7.

    die Träger der Sozialhilfe für Leistungen nach § 5 Nr. 1, 2 und 4.

Absatz 1 Nummer 2 geändert durch G vom 23. 12. 2003 (BGBl I S. 2848). Nummer 4 geändert durch G vom 12. 4. 2012 (BGBl I S. 579).

(2) Die Rehabilitationsträger nehmen ihre Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich wahr.

Zu § 6: Vgl. RdSchr. 01 g Zu § 6 SGB IX.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mobile Treppensteighilfen in der GKV

Mobile Treppensteighilfen in der GKV

Mobilen Treppensteighilfen dienen nicht der medizinischen Rehabilitation, sondern lediglich der sozialen bzw. gesellschaftlichen Integration und Rehabilitation und gehören damit nicht zum… mehr