§ 69c UrhG, Zustimmungsbedürftige Handlungen

§ 69c UrhG
Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
Bundesrecht

Teil 1 – Urheberrecht → Abschnitt 8 – Besondere Bestimmungen für Computerprogramme

Titel: Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: UrhG
Gliederungs-Nr.: 440-1
Normtyp: Gesetz

Der Rechtsinhaber hat das ausschließliche Recht, folgende Handlungen vorzunehmen oder zu gestatten:

  1. 1.
    die dauerhafte oder vorübergehende Vervielfältigung, ganz oder teilweise, eines Computerprogramms mit jedem Mittel und in jeder Form. 2Soweit das Laden, Anzeigen, Ablaufen, Übertragen oder Speichern des Computerprogramms eine Vervielfältigung erfordert, bedürfen diese Handlungen der Zustimmung des Rechtsinhabers;
  2. 2.
    die Übersetzung, die Bearbeitung, das Arrangement und andere Umarbeitungen eines Computerprogramms sowie die Vervielfältigung der erzielten Ergebnisse. 2Die Rechte derjenigen, die das Programm bearbeiten, bleiben unberührt;
  3. 3.
    jede Form der Verbreitung des Originals eines Computerprogramms oder von Vervielfältigungsstücken, einschließlich der Vermietung. 2Wird ein Vervielfältigungsstück eines Computerprogramms mit Zustimmung des Rechtsinhabers im Gebiet der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum im Wege der Veräußerung in Verkehr gebracht, so erschöpft sich das Verbreitungsrecht in Bezug auf dieses Vervielfältigungsstück mit Ausnahme des Vermietrechts;
  4. 4.
    die drahtgebundene oder drahtlose öffentliche Wiedergabe eines Computerprogramms einschließlich der öffentlichen Zugänglichmachung in der Weise, dass es Mitgliedern der Öffentlichkeit von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zugänglich ist.

Zu § 69c: Eingefügt durch G vom 9. 6. 1993 (BGBl I S. 910), geändert durch G vom 27. 9. 1993 (BGBl I S. 1666, 2436), 16. 7. 1998 (BGBl I S. 1827) und 10. 9. 2003 (BGBl I S. 1774).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Abmahnung Koch Media GmbH durch rka Rechtsanwälte – „Total War – Rome II“

Abmahnung Koch Media GmbH durch rka Rechtsanwälte – „Total War – Rome II“

Auch die Kanzlei rka Rechtsanwälte verschickt wiederholt Abmahnungen für die Koch Media GmbH aus Österreich. In aktuellen Abmahnungen geht es um das Computerspiel „Total War – Rome II“. mehr

OLG Hamburg: Die Microsoft Windows 8 AGB sind zum Teil rechtswidrig

OLG Hamburg: Die Microsoft Windows 8 AGB sind zum Teil rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Hamburg (OLG) hat die Klausel in den Microsoft Windows 8 AGB, welche die Weitergabe der Software beschränkt, als rechtswidrig eingestuft (Az. 5 W 35/13). mehr

Hilfe bei Abmahnung FPS Rechtsanwälte & Notare - Symantec Corporation - Norton 360 - 2013

Hilfe bei Abmahnung FPS Rechtsanwälte & Notare - Symantec Corporation - Norton 360 - 2013

Im Namen der in Kalifornien ansässigen Symantec Corporation sprechen die Frankfurter FPS Rechtsanwälte & Notare urheberrechtliche/lizenzrechtliche Abmahnungen gegen ebay-Verkäufer aus. Konkret… mehr