§ 565 ZPO, Anzuwendende Vorschriften des Berufungsverfahrens

§ 565 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Buch 3 – Rechtsmittel → Abschnitt 2 – Revision

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

1Die für die Berufung geltenden Vorschriften über die Anfechtbarkeit der Versäumnisurteile, über die Verzichtsleistung auf das Rechtsmittel und seine Zurücknahme, über die Rügen der Unzulässigkeit der Klage und über die Einforderung, Übersendung und Zurücksendung der Prozessakten sind auf die Revision entsprechend anzuwenden. 2Die Revision kann ohne Einwilligung des Revisionsbeklagten nur bis zum Beginn der mündlichen Verhandlung des Revisionsbeklagten zur Hauptsache zurückgenommen werden.

Zu § 565: Geändert durch G vom 10. 10. 2013 (BGBl. I S. 3786).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

KEINE REVISIONSRÜCKZIEHER DER BANKEN UND VERSICHERUNGEN MEHR VOR DEM BUNDESGERICHTSHOF – BUNDESTAG BESCHLIESST ÄNDERUNG DER ZPO

KEINE REVISIONSRÜCKZIEHER DER BANKEN UND VERSICHERUNGEN MEHR VOR DEM BUNDESGERICHTSHOF – BUNDESTAG BESCHLIESST ÄNDERUNG DER ZPO

Wie vor allem im Bank- und Kapitalmarktrecht in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zu beobachten war, haben Banken und Versicherungen bei juristischen Streitigkeiten vor dem BGH oft noch in… mehr