§ 3a FeiertagsG

§ 3a FeiertagsG
Gesetz über Sonntage, Feiertage, Gedenktage und Trauertage (Feiertagsgesetz)
Landesrecht Hamburg
Titel: Gesetz über Sonntage, Feiertage, Gedenktage und Trauertage (Feiertagsgesetz)
Normgeber: Hamburg
Redaktionelle Abkürzung: FeiertagsG,HH
Referenz: 113-1

(1) Für Menschen islamischen Glaubens gelten die Rechte aus § 3 an folgenden Feiertagen:

  1. 1.

    Opferfest (Id-ul-Adha oder Kurban Bayrami), einer der zwei Tage ab zehnten Dhul-Hiddscha,

  2. 2.

    Ramadanfest (Id-ul-Fitr oder Ramazan Bayrami), einer der zwei Tage ab ersten Schawwal,

  3. 3.

    Aschura, ein Tag am zehnten Muharram.

(2) Für Menschen alevitischen Glaubens gelten die Rechte aus § 3 an folgenden Feiertagen:

  1. 1.

    Asure-Tag (beweglich),

  2. 2.

    Hizir-Lokmasi (15. Februar),

  3. 3.

    Nevruz (21. März).

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Soldatenrecht: Rückerstattung von Ausbildungskosten - VG Gelsenkirchen 1 K 623/13

Soldatenrecht: Rückerstattung von Ausbildungskosten - VG Gelsenkirchen 1 K 623/13

Zur Frage der Ersparnis von Ausbildungskosten in einem Härtefall nach § 56 Abs. 4 Satz 3 SG - hier unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Knebelung - wenn die Verpflichtung zur Zahlung der… mehr

Videoaufnahmen von Versammlungen durch Polizei in Echtzeit – nur mit gesetzlicher Grundlage, OVG Rheinland-Pflalz

Videoaufnahmen von Versammlungen durch Polizei in Echtzeit – nur mit gesetzlicher Grundlage, OVG Rheinland-Pflalz

Auch durch die Anfertigung von bloßen Übersichtsaufnahmen einer Versammlung durch die Polizei, die von einer Kamera auf einen Monitor bei der Einsatzleitung in Echtzeit übertragen und nicht… mehr

MPU-Anordnung ist angreifbar, wenn Behörde ohne genaue Begründung von Alkoholgewöhnung /Abhängigkeit ausgeht!

MPU-Anordnung ist angreifbar, wenn Behörde ohne genaue Begründung von Alkoholgewöhnung /Abhängigkeit ausgeht!

Das OVG Nordrhein-Westfalen hat im November 2013 erklärt, dass die Anordnung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens /MPU aufgrund des Verdachts auf Alkoholmissbrauch erst dann begründet ist,… mehr