§ 39 UrhG, Änderungen des Werkes

§ 39 UrhG
Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
Bundesrecht

Abschnitt 5 – Rechtsverkehr im Urheberrecht → Unterabschnitt 2 – Nutzungsrechte

Titel: Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: UrhG
Gliederungs-Nr.: 440-1
Normtyp: Gesetz

(1) Der Inhaber eines Nutzungsrechts darf das Werk, dessen Titel oder Urheberbezeichnung (§ 10 Abs. 1) nicht ändern, wenn nichts anderes vereinbart ist.

(2) Änderungen des Werkes und seines Titels, zu denen der Urheber seine Einwilligung nach Treu und Glauben nicht versagen kann, sind zulässig.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Steige hoch, du weißer Adler – Architekt Kulka wehrt sich

Steige hoch, du weißer Adler – Architekt Kulka wehrt sich

Im Plenarsaal des Landtags im Potsdamer Stadtschloss prangt – na klar! – das Märkische Wappentier, und zwar in Weiß auf weißem Hintergrund. Landtagsarchitekt Peter Kulka meint, der weiße Adler sei… mehr