§ 35 AO, Pflichten des Verfügungsberechtigten

§ 35 AO
Abgabenordnung (AO)
Bundesrecht

Zweiter Teil – Steuerschuldrecht → Erster Abschnitt – Steuerpflichtiger

Titel: Abgabenordnung (AO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: AO
Gliederungs-Nr.: 610-1-3
Normtyp: Gesetz
(1) Red. Anm.:

weitergehende Erläuterungen zur Vorschrift siehe AEAO zu § 35 - Pflichten des Verfügungsberechtigten

Wer als Verfügungsberechtigter im eigenen oder fremden Namen auftritt, hat die Pflichten eines gesetzlichen Vertreters (§ 34 Abs. 1), soweit er sie rechtlich und tatsächlich erfüllen kann.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Keine Haftung der Bank für Steuerschulden des Kunden bei Steuerhinterziehung - Hinterziehender Kunde muss enttarnt werden, statistische Wahrscheinlichkeit reicht nicht

Keine Haftung der Bank für Steuerschulden des Kunden bei Steuerhinterziehung - Hinterziehender Kunde muss enttarnt werden, statistische Wahrscheinlichkeit reicht nicht

Das Finanzgericht Düsseldorf hat mit Urteil vom 18.02.2010 (Az.: 8 K 4290/06 H) einen ersten Testfall der Finanzverwaltung zur Haftung von Kreditinstituten abgewiesen. Mit Haftungsbescheiden gegen… mehr