§ 31 StVZO, Verantwortung für den Betrieb der Fahrzeuge

§ 31 StVZO
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
Bundesrecht

III. – Bau- und Betriebsvorschriften → 1. – Allgemeine Vorschriften

Titel: Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StVZO
Gliederungs-Nr.: 9232-16
Normtyp: Rechtsverordnung

(1) Wer ein Fahrzeug oder einen Zug miteinander verbundener Fahrzeuge führt, muss zur selbstständigen Leitung geeignet sein.

(2) Der Halter darf die Inbetriebnahme nicht anordnen oder zulassen, wenn ihm bekannt ist oder bekannt sein muss, dass der Führer nicht zur selbstständigen Leitung geeignet oder das Fahrzeug, der Zug, das Gespann, die Ladung oder die Besetzung nicht vorschriftsmäßig ist oder dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung leidet.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Fahrtauglichkeit bei akuten und chronischen Krankheiten

Fahrtauglichkeit bei akuten und chronischen Krankheiten

Insbesondere nach einer längeren Krankheit sollten Sie Ihre Fahrtauglichkeit von einem Facharzt mit verkehrsmedizinischer Qualifikation abklären lassen. Das gilt auch, wenn Sie chronisch erkranken. mehr

Es (f)liegt was in der Luft - wenn Eisbrocken, Dachlawinen und Rollsplitt (auf PKWs) fiegen...

Es (f)liegt was in der Luft - wenn Eisbrocken, Dachlawinen und Rollsplitt (auf PKWs) fiegen...

So schön Schneeflocken sind, ihr Charme erschöpft sich für den Verkehrsteilnehmer recht schnell. Selten beachtete verkehrsrechtliche Probleme ergeben sich, wenn die weiße Pracht erneut in Bewegung…

 mehr