§ 30 HOAI, Honorare für Leistungen bei Landschaftsrahmenplänen

§ 30 HOAI
Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Bundesrecht

Teil 2 – Flächenplanung → Abschnitt 2 – Landschaftsplanung

Titel: Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: HOAI
Gliederungs-Nr.: 402-24-8-2-2
Normtyp: Rechtsverordnung
(1) Red. Anm.:

Außer Kraft am 17. Juli 2013 durch § 58 Satz 2 der Verordnung vom 10. Juli 2013 (BGBl. I S. 2276). Zur weiteren Anwendung s. § 57 der Verordnung vom 10. Juli 2013 (BGBl. I S. 2276).

(1) Die Mindest- und Höchstsätze der Honorare für die in § 25 aufgeführten Leistungen bei Landschaftsrahmenplänen sind in der folgenden Honorartafel festgesetzt:

Honorartafel zu § 30 Absatz 1 - Landschaftsrahmenplan
Fläche in haHonorarzone IHonorarzone II
 vonbisvonbis
 EuroEuro
5.00032.40240.50040.50048.599
6.00037.24946.56346.56355.877
7.00041.82252.27852.27862.732
8.00046.13057.66557.66569.194
9.00050.02162.53062.53075.032
10.00053.52666.91166.91180.297
12.00060.00575.00575.00589.999
14.00065.69682.12582.12598.548
16.00071.14088.93088.930106.714
18.00076.16895.21395.213114.256
20.00081.534101.922101.922122.305
25.00094.897118.626118.626142.349
30.000106.106132.636132.636159.159
35.000115.611144.520144.520173.423
40.000123.789154.739154.739185.683
45.000130.419163.029163.029195.633
50.000138.002172.505172.505207.005
60.000151.894189.868189.868227.842
70.000164.463205.582205.582246.695
80.000174.317217.899217.899261.476
90.000184.171230.216230.216276.255
100.000194.531243.163243.163291.789

(2) § 28 Absatz 2 gilt entsprechend.

(3) Landschaftsrahmenpläne können nach Anzahl und Gewicht der Bewertungsmerkmale der Honorarzone II zugeordnet werden, wenn es bei Auftragserteilung schriftlich vereinbart worden ist. Bewertungsmerkmale sind insbesondere:

  1. 1.

    schwierige ökologische Verhältnisse,

  2. 2.

    Verdichtungsräume,

  3. 3.

    Erholungsgebiete,

  4. 4.

    tiefgreifende Nutzungsansprüche wie großflächiger Abbau von Bodenbestandteilen,

  5. 5.

    erschwerte Planung durch besondere Maßnahmen der Umweltsicherung und des Umweltschutzes.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr