§ 2 DVO-BauGB, Zusammensetzung des Gutachterausschusses

§ 2 DVO-BauGB
Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Landesrecht Hessen

Erster Abschnitt – Bildung und Zusammensetzung der Gutachterausschüsse

Titel: Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: DVO-BauGB
Gliederungs-Nr.: 361-116
gilt ab: 01.02.2015
Normtyp: Rechtsverordnung
gilt bis: 31.12.2017
Fundstelle: GVBl. I 2007 S. 259 vom 26.04.2007

(1) Der Gutachterausschuss besteht aus einem ehrenamtlichen vorsitzenden Mitglied und ehrenamtlichen weiteren Mitgliedern.

(2) 1Das vorsitzende Mitglied muss in der Ermittlung von Immobilienwerten besonders sachkundig und erfahren sein. 2Es muss Beamtin oder Beamter des höheren Dienstes sein oder mit vergleichbarer Qualifikation im Arbeitsverhältnis Aufgaben des höheren Dienstes wahrnehmen. 3In begründeten Ausnahmefällen können im Benehmen mit dem für die Immobilienwertermittlung zuständigen Ministerium auch geeignete Angehörige des gehobenen Dienstes oder mit vergleichbarer Qualifikation im Arbeitsverhältnis tätige Personen zum vorsitzenden Mitglied bestellt werden. 4Vor der Bestellung des vorsitzenden Mitglieds ist die Behörde, der die Aufgaben der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses übertragen worden sind, zu hören.

(3) 1Für das vorsitzende Mitglied ist mindestens ein stellvertretendes Mitglied zu bestellen. 2Abs. 2 Satz 1 gilt entsprechend.

(4) 1Dem Gutachterausschuss muss insbesondere für die Ermittlung der Bodenrichtwerte eine bedienstete Person der örtlich zuständigen Finanzbehörde angehören. 2Für diese Person ist eine Vertretung aus der gleichen Behörde zu bestellen. 3Mitglied und Vertretung müssen Sachkunde und Erfahrung in der steuerlichen Bewertung von Grundstücken haben.

(5) Die weiteren Mitglieder des Gutachterausschusses müssen die für die Amtshandlungen und Leistungen des Gutachterausschusses erforderliche Sachkunde und Erfahrung besitzen; unter ihnen sollen sich Personen mit besonderer Sachkunde für die verschiedenen Grundstücksarten und Gebietsteile im Zuständigkeitsbereich des Gutachterausschusses befinden.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr