§ 29 BauO NRW, Wände, Pfeiler und Stützen

§ 29 BauO NRW
Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen
Titel: Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: BauO NRW
Referenz: 232
Abschnitt: Dritter Teil – Bauliche Anlagen → Dritter Abschnitt – Wände, Decken und Dächer
 

(1) Wände, Pfeiler und Stützen sowie deren Bekleidungen und Dämmstoffe müssen unbeschadet des § 17 Abs. 2 hinsichtlich ihres Brandverhaltens nachfolgende Mindestanforderungen erfüllen:

Spalte1234 
 GebäudeFreistehende Wohngebäude mit nicht mehr als einer Wohnung (siehe auch Absatz 2)Wohngebäude geringer Höhe mit nicht mehr als zwei WohnungenGebäude geringer Höheandere Gebäude
ZeileBauteile
1atragende und aussteifende Wände, Pfeiler und StützenkeineF 30F 30F 90-AB
1bin KellergeschossenkeineF 30-ABF 90-ABF 90-AB
1cin Geschossen im Dachraum, über denen Aufenthaltsräume möglich sindkeineF 30F 30F 90
1din Geschossen im Dachraum, über denen Aufenthaltsräume nicht möglich sindkeinekeinekeinekeine
2nichttragende Außenwände sowie nichttragende Teile von AußenwändenkeinekeinekeineA oder F 30
3Oberflächen von Außenwänden, Außenwandbekleidungen und Dämmstoffe in AußenwändenkeineKeine (siehe jedoch Absatz 3)Keine (siehe jedoch Absatz 3)B 1
4aTrennwände nach § 30 ./.F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 90-AB (siehe jedoch § 30 Abs. 4)
4bin obersten Geschossen von Dachräumen./.F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 90 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)
5Gebäudeabschlusswände nach § 31 ./.F 90-AB (siehe auch § 31 Abs. 4)Brandwand (siehe auch Absatz 4)Brandwand
6Gebäudetrennwände nach § 32 ./.F 90-ABBrandwand (siehe auch Absatz 4)Brandwand
 Es bedeuten: F/T 30/90 usw.:Feuerwiderstandsklasse des jeweiligen Bauteils nach seiner Feuerwiderstandsdauer
 A:aus nichtbrennbaren Baustoffen
 AB:in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen
 Brandwand:siehe § 33
 B 1:aus schwerentflammbaren Baustoffen
 B 2:aus normalentflammbaren Baustoffen

(2) Spalte 1 der Tabelle gilt auch für andere freistehende Gebäude ähnlicher Größe sowie für freistehende landwirtschaftliche Betriebsgebäude.

(3) Bei der Verwendung normalentflammbarer Baustoffe (B 2) in den Fällen der Zeile 3 Spalten 2 und 3 der Tabelle muss durch geeignete Maßnahmen eine Brandausbreitung auf Nachbargebäude und Brandabschnitte verhindert werden.

(4) Anstelle der in Zeilen 5 und 6 Spalte 3 der Tabelle gestellten Anforderungen sind bei Wohngebäuden geringer Höhe Wände der Feuerwiderstandsklasse F 90 und in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen (F 90-AB) zulässig. Für diese Wände gelten die Vorschriften des § 33 Abs. 2 bis 6 sinngemäß.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr