§ 28 HOAI, Honorare für Grundleistungen bei Landschaftsplänen

§ 28 HOAI
Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Bundesrecht

Teil 2 – Flächenplanung → Abschnitt 2 – Landschaftsplanung

Titel: Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: HOAI
Gliederungs-Nr.: 402-24-8-2-3
Normtyp: Rechtsverordnung

(1) Die Mindest- und Höchstsätze der Honorare für die in § 23 und Anlage 4 aufgeführten Grundleistungen bei Landschaftsplänen sind in der folgenden Honorartafel festgesetzt:

Fläche in Hektar Honorarzone I
geringe Anforderungen
Honorarzone II
durchschnittliche Anforderungen
Honorarzone III
hohe Anforderungen
von bis von bis von bis
Euro Euro Euro
1.000 23.403 27.963 27.963 32.826 32.826 37.385
1.250 26.560 31.735 31.735 37.254 37.254 42.428
1.500 29.445 35.182 35.182 41.300 41.300 47.036
1.750 32.119 38.375 38.375 45.049 45.049 51.306
2.000 34.620 41.364 41.364 48.558 48.558 55.302
2.500 39.212 46.851 46.851 54.999 54.999 62.638
3.000 43.374 51.824 51.824 60.837 60.837 69.286
3.500 47.199 56.393 56.393 66.201 66.201 75.396
4.000 50.747 60.633 60.633 71.178 71.178 81.064
5.000 57.180 68.319 68.319 80.200 80.200 91.339
6.000 63.562 75.944 75.944 89.151 89.151 101.533
7.000 69.505 83.045 83.045 97.487 97.487 111.027
8.000 75.095 89.724 89.724 105.329 105.329 119.958
9.000 80.394 96.055 96.055 112.761 112.761 128.422
10.000 85.445 102.090 102.090 119.845 119.845 136.490
11.000 89.986 107.516 107.516 126.214 126.214 143.744
12.000 94.309 112.681 112.681 132.278 132.278 150.650
13.000 98.438 117.615 117.615 138.069 138.069 157.246
14.000 102.392 122.339 122.339 143.615 143.615 163.562
15.000 106.187 126.873 126.873 148.938 148.938 169.623

(2) Das Honorar für die Aufstellung von Landschaftsplänen ist nach der Fläche des Planungsgebiets in Hektar und nach der Honorarzone zu berechnen.

(3) Welchen Honorarzonen die Grundleistungen zugeordnet werden, richtet sich nach folgenden Bewertungsmerkmalen:

  1. 1.

    topographische Verhältnisse,

  2. 2.

    Flächennutzung,

  3. 3.

    Landschaftsbild,

  4. 4.

    Anforderungen an Umweltsicherung und Umweltschutz,

  5. 5.

    ökologische Verhältnisse,

  6. 6.

    Bevölkerungsdichte.

(4) Sind auf einen Landschaftsplan Bewertungsmerkmale aus mehreren Honorarzonen anwendbar und bestehen deswegen Zweifel, welcher Honorarzone der Landschaftsplan zugeordnet werden kann, so ist zunächst die Anzahl der Bewertungspunkte zu ermitteln. Zur Ermittlung der Bewertungspunkte werden die Bewertungsmerkmale wie folgt gewichtet:

  1. 1.

    die Bewertungsmerkmale gemäß Absatz 3 Nummer 1, 2, 3 und 6 mit je bis zu 6 Punkten und

  2. 2.

    die Bewertungsmerkmale gemäß Absatz 3 Nummer 4 und 5 und mit je bis zu 9 Punkten.

(5) Der Landschaftsplan ist anhand der nach Absatz 4 ermittelten Bewertungspunkte einer der Honorarzonen zuzuordnen:

1. Honorarzone I: bis zu 16 Punkte,
2. Honorarzone II: 17 bis 30 Punkte,
3. Honorarzone III: 31 bis 42 Punkte.

(6) Werden Teilflächen bereits aufgestellter Landschaftspläne (Planausschnitte) geändert oder überarbeitet, so ist das Honorar frei zu vereinbaren.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr