§ 270 AO, Allgemeiner Aufteilungsmaßstab

§ 270 AO
Abgabenordnung (AO)
Bundesrecht

Zweiter Abschnitt – Vollstreckung wegen Geldforderungen → 2. Unterabschnitt – Aufteilung einer Gesamtschuld

Titel: Abgabenordnung (AO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: AO
Gliederungs-Nr.: 610-1-3
Normtyp: Gesetz

1Die rückständige Steuer ist nach dem Verhältnis der Beträge aufzuteilen, die sich bei Einzelveranlagung nach Maßgabe des § 26a des Einkommensteuergesetzes und der §§ 271 bis 276 ergeben würden. 2Dabei sind die tatsächlichen und rechtlichen Feststellungen maßgebend, die der Steuerfestsetzung bei der Zusammenveranlagung zu Grunde gelegt worden sind, soweit nicht die Anwendung der Vorschriften über die Einzelveranlagung zu Abweichungen führt.

Zu § 270: Geändert durch G vom 1. 11. 2011 (BGBl I S. 2131).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Trennung : Wie werden Steuererstattungen bzw. Steuerschulden aufgeteilt?

Trennung : Wie werden Steuererstattungen bzw. Steuerschulden aufgeteilt?

Die Beteiligungsquote der Ehegatten im Innenverhältnis bei Steuerschulden  bzw. -erstattungen war bisher in der Rechtsprechung äußerst umstritten.Nun hat der BGH (XII 111/03) endgültig geklärt, wie…

 mehr