§ 25 ErbStG (weggefallen)

§ 25 ErbStG
Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG)
Bundesrecht

IV. – Steuerfestsetzung und Erhebung

Titel: Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ErbStG
Gliederungs-Nr.: 611-8-2-2
Normtyp: Gesetz

(weggefallen) 1)

1) Red. Anm.:

§ 25 ErbStG aufgehoben durch Artikel 1 des Erbschaftsteuerreformgesetzes vom 24. Dezember 2008 (BGBl. I S. 3018), anzuwenden auf Erwerbe, für die die Steuer nach dem 31. Dezember 2008 entsteht. Zur Weiteranwendung des § 25 ErbStG in den vor dem 1. Januar 2009 gültigen Fassungen siehe Anwendungsvorschrift § 37 Absatz 2 ErbStG

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Übertragung unter Nießbrauchsvorbehalt

Übertragung unter Nießbrauchsvorbehalt

Grundstücksübertragungen im Wege vorweggenommener Erbfolge erfolgen in der Praxis häufig unter Nießbrauchsvorbehalt.  Allerdings kann nach derzeitiger Rechtslage der wirtschaftliche Wert des…

 mehr