§ 23 ThürHeilBG, Wesentliche Bestimmungen der Berufsordnung

§ 23 ThürHeilBG
Thüringer Heilberufegesetz (ThürHeilBG)
Landesrecht Thüringen

Sechster Abschnitt – Die Berufsausübung

Titel: Thüringer Heilberufegesetz (ThürHeilBG)
Normgeber: Thüringen
Amtliche Abkürzung: ThürHeilBG
Gliederungs-Nr.: 2120-2
Normtyp: Gesetz

Die Berufsordnung soll im Rahmen des § 20 weitere Vorschriften über Berufspflichten enthalten, insbesondere, soweit es für den einzelnen Heilberuf in Betracht kommt, hinsichtlich

  1. 1.
    der Einhaltung der Schweigepflicht und der sonst für die Berufsausübung geltenden Rechtsvorschriften,
  2. 2.
    der Ausstellung von Gutachten und Zeugnissen,
  3. 3.
    der Praxis- und Apothekenankündigung,
  4. 4.
    der Praxis- und Apothekeneinrichtung,
  5. 5.
    der Ankündigung und Errichtung tierärztlicher Kliniken,
  6. 6.
    der Durchführung von Sprechstunden und der Offenhaltung von Apotheken,
  7. 7.
    der gemeinsamen Ausübung der Berufstätigkeit,
  8. 8.
    der Angemessenheit und Nachprüfbarkeit des Honorars,
  9. 9.
    der Werbung,
  10. 10.
    der Verordnung und Empfehlung von Heil- oder Hilfsmitteln,
  11. 11.
    des beruflichen Verhaltens gegenüber anderen Berufsangehörigen und der Zusammenarbeit zwischen Berufsangehörigen und Angehörigen anderer Berufe,
  12. 12.
    der Beschäftigung von Vertretern, Assistenten und sonstigen Mitarbeitern,
  13. 13.
    der Ausbildung von Personal,
  14. 14.
    der Anzeige von Verträgen, in denen die einen Monat übersteigende Betreuung geschlossener Tierbestände vereinbart wird,
  15. 15.
    der Pflicht zur Beratung vor der Durchführung klinischer Versuche am Menschen oder der epidemiologischen Forschung mit personenbezogenen Daten, wenn dies durch Gesetz oder Verordnung nicht gesondert geregelt ist,
  16. 16.
    der Pflicht zum Abschluss einer ausreichenden Haftpflichtversicherung,
  17. 17.
    der Teilnahme der Kammerangehörigen an Maßnahmen der Qualitätssicherung.

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Jeder Arzt einer Praxisgemeinschaft ist für die Richtigkeit seiner Abrechnungen verantwortlich

Jeder Arzt einer Praxisgemeinschaft ist für die Richtigkeit seiner Abrechnungen verantwortlich

In der so genannten Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) arbeiten mehrere Mediziner unter einem Dach und jeder einzelne ist für seine Abrechnungen und natürlich auch die Wirtschaftlichkeit seiner Arbeit… mehr

Kassen-Ärzte dürfen nicht streiken

Kassen-Ärzte dürfen nicht streiken

Streikrecht ist durch das Grundgesetz geschützt - allerdings steht es nicht allen Berufsgruppen zu. mehr

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Bei Patienten, die unter einem Schlafapnoe-Syndrom leiden, wird immer häufiger die Behandlung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene empfohlen. Durch diese Schiene werden Unterkiefer und Zunge nach… mehr