§ 2205 BGB, Verwaltung des Nachlasses, Verfügungsbefugnis

§ 2205 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 3 – Testament → Titel 6 – Testamentsvollstrecker

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Der Testamentsvollstrecker hat den Nachlass zu verwalten. 2Er ist insbesondere berechtigt, den Nachlass in Besitz zu nehmen und über die Nachlassgegenstände zu verfügen. 3Zu unentgeltlichen Verfügungen ist er nur berechtigt, soweit sie einer sittlichen Pflicht oder einer auf den Anstand zu nehmenden Rücksicht entsprechen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wann ist die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sinnvoll?

Wann ist die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sinnvoll?

Lesen Sie hier, wann die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sinnvoll ist. mehr