§ 17a BetrVG, Bestellung des Wahlvorstands im vereinfachten Wahlverfahren

§ 17a BetrVG
Betriebsverfassungsgesetz
Bundesrecht

Zweiter Teil – Betriebsrat, Betriebsversammlung, Gesamt- und Konzernbetriebsrat → Erster Abschnitt – Zusammensetzung und Wahl des Betriebsrats

Titel: Betriebsverfassungsgesetz
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: BetrVG
Gliederungs-Nr.: 801-7
Normtyp: Gesetz

Im Fall des § 14a finden die §§ 16 und 17 mit folgender Maßgabe Anwendung:

  1. 1.
    Die Frist des § 16 Abs. 1 Satz 1 wird auf vier Wochen und die des § 16 Abs. 2 Satz 1, Abs. 3 Satz 1 auf drei Wochen verkürzt.
  2. 2.
    § 16 Abs. 1 Satz 2 und 3 findet keine Anwendung.
  3. 3.
    1In den Fällen des § 17 Abs. 2 wird der Wahlvorstand in einer Wahlversammlung von der Mehrheit der anwesenden Arbeitnehmer gewählt. 2Für die Einladung zu der Wahlversammlung gilt § 17 Abs. 3 entsprechend.
  4. 4.
    § 17 Abs. 4 gilt entsprechend, wenn trotz Einladung keine Wahlversammlung stattfindet oder auf der Wahlversammlung kein Wahlvorstand gewählt wird.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Der Wahlvorstand

Der Wahlvorstand

Zum Wahlvorstand im Rahmen einer Betriebsratswahl mehr