§ 128a SchulG M-V, Höhe der Kostensätze

§ 128a SchulG M-V
Schulgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Schulgesetz - SchulG M-V)
Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern

Teil 11 – Schulen in freier Trägerschaft

Titel: Schulgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Schulgesetz - SchulG M-V)
Normgeber: Mecklenburg-Vorpommern
Amtliche Abkürzung: SchulG M-V
Gliederungs-Nr.: 223-6
Normtyp: Gesetz

(1) Der Schülerkostensatz beträgt für

1.Schülerinnen und Schüler an Grundschulen3.670,12 EUR,
2.Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe5.126,80 EUR,
3.Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 an Regionalen Schulen5.127,29 EUR,
4.Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12/13 an Gesamtschulen5.058,87 EUR,
5.Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12/13 an Gymnasien4.815,77 EUR,
6.Schülerinnen und Schüler an Schulen für Erziehungsschwierige mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung16.259,36 EUR,
7.Schülerinnen und Schüler an Schulen zur individuellen Lebensbewältigung mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung19.203,42 EUR,
8.Schülerinnen und Schüler an folgenden beruflichen Bildungsgängen:  
 a)Berufsvorbereitungsjahr Aussiedler/Ausländer8.511,43 EUR,
 b)Berufsschule1.857,07 EUR,
 c)Kinderpflegerin und Kinderpfleger4.037,58 EUR,
 d)Masseurin und Masseur, medizinische Bademeisterin und medizinischer Bademeister 5.043,21 EUR,
 e)Alten- und Krankenpflegehelferin und Alten- und Krankenpflegerhelfer 1. Jahr4.823,23 EUR,
   Alten- und Krankenpflegehelferin und Alten- und Krankenpflegerhelfer 2. Jahr1.775,40 EUR,
 f)Kaufmännische Assistenz und 1. und 2. Jahr4.881,77 EUR,
 g)Gewerbe (Umweltschutztechnische Assistenz, technische Assistenz für Informatik, Kosmetik, gestaltungstechnische Assistenz)5.405,31 EUR,
 h)Biologisch-technische Assistenz5.341,97 EUR,
 i)Schauspiel 1. bis 3. Jahr22.356,31 EUR,
   Schauspiel 4. Jahr2.567,62 EUR,
 j)Gesundheits- und Krankenpflege3.407,12 EUR,
 k)Physiotherapie5.149,36 EUR,
 l)Diätassistenz5.134,83 EUR,
 m)Ergotherapie4.786,33 EUR,
 n)Logopädie10.552,76 EUR,
 o)Altenpflege3.379,31 EUR,
 p)Pharmazeutisch-technische Assistenz6.880,45 EUR,
 q)Medizinischer Dokumentar3.577,00 EUR,
 r)Familienpflege3.452,33 EUR,
 s)Sozialassistenz4.276,50 EUR,
 t)Technik, Wirtschaft, Technik Körperbehinderte 100 % 4.762,01 EUR,
 u)Technik, Wirtschaft Teilzeit 2.264,90 EUR,
 v)Erzieherin und Erzieher3.887,72 EUR,
 w)Heilerziehungspflege3.874,16 EUR,
 x)Notfallsanitäterin und Notfallsanitäter3.351,99 EUR,
 y)Rettungsassistentin und Rettungsassistent3.413,14 EUR 
  pro Schuljahr. 

(2) Der Förderbedarfssatz beträgt für

1.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung1.409,60 EUR,
2.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Untenicht 5 Förderschwerpunkt Sehen2.281,97 EUR,
3.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung2.179,06 EUR,
4.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt Lernen1.918,71 EUR,
5.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt Sprache2.099,70 EUR,
6.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt Hören2.034,60 EUR,
7.den sonderpädagogischen Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht Förderschwerpunkt geistige Entwicklung6.755,45 EUR,
8.den sonderpädagogischen Förderbedarf LRS/Dyskalkulie295,34 EUR,
9.den sonderpädagogischen Förderbedarf Einzelunterricht bei Verhaltensstörung3.140,17 EUR,
10.das pädagogische Angebot der Hochbegabtenförderung676,23 EUR,
11.das pädagogische Angebot der Ganztagsschule254,26 EUR,
12.das pädagogische Angebot der Sportgymnasien580,98 EUR,
13.das pädagogische Angebot der Musikgymnasien1.265,94 EUR

pro Schuljahr.

(3) Die Kostensätze nach Absatz 1 und 2 werden ab dem Schuljahr 2015/2016 schuljährlich der Tarifentwicklung (entsprechend Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) des Vorjahres angepasst und im Gesetz- und Verordnungsblatt für Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht. Die Kostensätze werden alle fünf Jahre, beginnend mit Wirkung zum Schuljahr 2019/2020, gemäß § 128 neu berechnet und angepasst.

(1) Red. Anm.:

Gemäß § 128a Absatz 3 des Schulgesetzes werden die Kostensätze nach § 128a Absatz 1 und 2 ab dem Schuljahr 2015/2016 schuljährlich der Tarifentwicklung (entsprechend Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) des Vorjahres angepasst und im Gesetz- und Verordnungsblatt für Mecklenburg-Vorpommem veröffentlicht. Zum 1. März 2015 erfolgte eine Entgelterhöhung um 2,1 Prozent.

§ 128a zuletzt angepasst durch Bekanntmachung vom 27. Juni 2016 (GVOBl. M-V S. 522)

Diese Artikel im Bereich Schule und Hochschule könnten Sie interessieren

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

LSG Berlin-Brandenburg Urt. v. 16.1.14, L 13 SB 131/12 mehr

Die Schulplatzklage in Bremen

Die Schulplatzklage in Bremen

Der Artikel stellt die Möglichkeit dar, sich in Bremen beim Übergang von der Grundschule in weiterführende Schule in die Wunschschule einzuklagen, wenn man bei der Vergabe der Schulplätze leer… mehr

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Schulbezirkswechsel - lassen Sie sich rechtzeitig beraten...

Sollten Sie als betroffene Eltern einen Schulbezirkswechsel erwägen, sich aber über den Verfahrensablauf oder darüber unsicher sein, welche Gründe durch die Schulverwaltung als „wichtig“ anerkannt… mehr