§ 121 SGB XII, Bundesstatistik für das Dritte und Fünfte bis Neunte Kapitel

§ 121 SGB XII
Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -
Bundesrecht

Fünfzehntes Kapitel – Statistik → Erster Abschnitt – Bundesstatistik für das Dritte und Fünfte bis Neunte Kapitel

Titel: Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: SGB XII
Gliederungs-Nr.: 860-12
Normtyp: Gesetz

Zur Beurteilung der Auswirkungen des Dritten und Fünften bis Neunten Kapitels und zu deren Fortentwicklung werden Erhebungen über

  1. 1.

    die Leistungsberechtigten, denen

    1. a)

      Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Dritten Kapitel (§§ 27 bis 40),

    2. b)

      Hilfen zur Gesundheit nach dem Fünften Kapitel (§§ 47 bis 52),

    3. c)

      Eingliederungshilfe für behinderte Menschen nach dem Sechsten Kapitel (§§ 53 bis 60),

    4. d)

      Hilfe zur Pflege nach dem Siebten Kapitel (§§ 61 bis 66),

    5. e)

      Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach dem Achten Kapitel (§§ 67 bis 69) und

    6. f)

      Hilfe in anderen Lebenslagen nach dem Neunten Kapitel (§§ 70 bis 74)

    geleistet wird,

  2. 2.

    die Einnahmen und Ausgaben der Träger der Sozialhilfe nach dem Dritten und Fünften bis Neunten Kapitel.

Neugefasst durch G vom 2. 12. 2006 (BGBl I S. 2670). Überschrift neugefasst und Satzteil vor Nummer 1 geändert durch G vom 20. 12. 2012 (BGBl I S. 2783). Nummer 1 Buchstabe b gestrichen durch G vom 20. 12. 2012 (a. a. O.); bisherige Buchstaben c bis g wurden Buchstaben b bis f. Nummer 2 neugefasst durch G vom 20. 12. 2012 (a. a. O.).

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Bei Patienten, die unter einem Schlafapnoe-Syndrom leiden, wird immer häufiger die Behandlung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene empfohlen. Durch diese Schiene werden Unterkiefer und Zunge nach… mehr

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

Wenn es in so genannten Patientenverfügungen um das "Abschalten lebensverlängernder Maßnahmen" geht, dann ist eigentlich klar, was damit gemeint ist: mehr

Patient darf Marihuana anbauen

Patient darf Marihuana anbauen

Der Anbau von Marihuana ist in Deutschland streng untersagt. Im Einzelfall kann er einem Patienten genehmigt werden. mehr