NJagdG,NI - Niedersächsisches Jagdgesetz

Niedersächsisches Jagdgesetz (NJagdG)
Landesrecht Niedersachsen
Titel: Niedersächsisches Jagdgesetz (NJagdG)
Normgeber: Niedersachsen
Amtliche Abkürzung: NJagdG
Gliederungs-Nr.: 79200020000000
Normtyp: Gesetz

Vom 16. März 2001 (Nds. GVBl. S. 100 - VORIS 79200 02 00 00 000 -)

Zuletzt geändert durch Gesetz vom 8. Juni 2016 (Nds. GVBl. S. 114)

Der Niedersächsische Landtag hat das folgende Gesetz beschlossen:

Inhaltsübersicht (1)§§
  
Erster Abschnitt 
Das Jagdrecht 
  
Jagdausübungsberechtigte, zur Jagd Befugte1
Jagdeinrichtungen betreffende privatrechtliche Befugnisse, Jägernotweg2
Hege und Ökologie3
Jagdhunde4
Nach Landesrecht dem Jagdrecht unterliegende Tierarten5
  
Zweiter Abschnitt 
Jagdbezirke und Hegegemeinschaften 
  
Erster Unterabschnitt 
Allgemeines 
  
Wattenjagdbezirke6
Abrundung von Jagdbezirken7
Aneignung von Wild auf Verkehrswegen8
Befriedete Bezirke und Naturschutzgebiete9
  
Zweiter Unterabschnitt 
Eigenjagdbezirke 
  
Benannte Jagdausübungsberechtigte, Ruhenlassen der Jagd10
Verzicht auf Selbstständigkeit von Eigenjagdbezirken11
  
Dritter Unterabschnitt 
Gemeinschaftliche Jagdbezirke 
  
Größe eines Jagdbezirks12
Teilung eines Jagdbezirks13
Jagdbezirke bei Gemeindezusammenschlüssen14
Verfügung über Angliederung oder Teilung15
Rechtscharakter und Satzung einer Jagdgenossenschaft16
Auszüge aus dem Liegenschaftskataster 16a
  
Vierter Unterabschnitt 
Hegegemeinschaften 
  
Hegegemeinschaft17
  
Dritter Abschnitt 
Beteiligung Dritter an der Ausübung des Jagdrechts 
  
Jagderlaubnisse, angestellte Jägerinnen und Jäger, Jagdgäste18
Erlaubnisnachweis für Jagdgäste19
Anzeige eines Jagdpachtvertrages20
Tod einer Jagdpächterin oder eines Jagdpächters, Erlöschen des Jagdpachtvertrages21
  
Vierter Abschnitt 
Jagdschein 
  
Jagdschein, Jagdabgabe22
Jägerprüfung, Falknerprüfung23
  
Fünfter Abschnitt 
Jagdbeschränkungen, Pflichten bei der Jagdausübung 
  
Erweiterungen und Einschränkungen von Verboten24
Abschussplan25
Bestimmung von Jagd- und Schonzeiten26
Wildfolge, Tierschutz27
Schweißhundführung28
  
Sechster Abschnitt 
Jagdschutz 
  
Jagdschutz29
Zuständigkeiten für den Jagdschutz30
  
Siebenter Abschnitt 
Wild- und Jagdschaden 
  
Erster Unterabschnitt 
Wildschadensverhütung 
  
Aussetzen von Wild31
Füttern32
Kirren33
Futtermittel33a
  
Zweiter Unterabschnitt 
Wild- und Jagdschadensersatz 
  
Wildschadensersatz, Schutzvorrichtungen34
Feststellungsverfahren35
  
Achter Abschnitt 
Jagdbehörden, Jagdorganisation 
  
Jagdbehörden36
(weggefallen)37
Kreisjägermeisterin oder Kreisjägermeister38
Jagdbeirat39
Landesjägerschaft40
  
Neunter Abschnitt 
Schlussvorschriften 
  
Ordnungswidrigkeiten41
Beachtung von Europarecht41a
Übergangsregelungen42
In-Kraft-Treten43
(1) Red. Anm.:
Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr