Nds. AG SGB XII,NI - Niedersächsisches Ausführungsgesetz SGB XII

Niedersächsisches Gesetz zur Ausführung des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs (Nds. AG SGB XII)
Landesrecht Niedersachsen
Titel: Niedersächsisches Gesetz zur Ausführung des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs (Nds. AG SGB XII)
Normgeber: Niedersachsen
Amtliche Abkürzung: Nds. AG SGB XII
Referenz: 21141

Vom 16. Dezember 2004 (Nds. GVBl. S. 644 - VORIS 21141 -) (1)

Zuletzt geändert durch Gesetz vom 25. September 2014 (Nds. GVBl. S. 267)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Träger der Sozialhilfe1
(weggefallen)2
Zusammenarbeit mit anderen Stellen, Beirat3
Zusammenarbeit der Träger der Sozialhilfe4
Gemeinsamer Ausschuss5
Sachliche Zuständigkeit6
Örtliche Zuständigkeit für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung6a
Vorläufige Hilfeleistung7
Heranziehung8
Zweck und Umfang der Heranziehung9
Erweiterung der Heranziehung, Experimentierklausel10
Befugnisse des Fachministeriums11
Aufwendungen und Quotierung12
Abrechnung13
Zuordnung, Änderung und Aussetzung der Quotenklassen14
Ausgleich der Aufwendungen für Leistungsberechtigte in besonderen sozialen Schwierigkeiten14a
Beteiligung des Landes an den Kosten vollstationärer Dauerpflege14b
Erhöhung der Einkommensgrenze15
Kostenübernahme für die Betreuung von Kindern mit Behinderung in integrativen Gruppen von Kindertagesstätten16
Verarbeitung von Daten durch die Träger der Sozialhilfe17
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 des Niedersächsischen Gesetzes zur Ausführung des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs vom 16. Dezember 2004 (Nds. GVBl. S. 644)

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr

Gesetzlich unfallversichert bei Ausweichmanöver? - SG Dortmund, Urteil vom 02.11.2016 - S 17 U 955/14

Gesetzlich unfallversichert bei Ausweichmanöver? - SG Dortmund, Urteil vom 02.11.2016 - S 17 U 955/14

Der Einsatz für Mitmenschen lohnt sich nicht immer. Die Folgen guter Taten sind oft schmerzlich. Das soll jetzt nicht dazu verleiten, in Zukunft rücksichtlos und unachtsam durchs Leben zu hasten.… mehr