Jagdrecht

Rechtswörterbuch

 Normen 

BJagdG

Jagdgesetze der Länder

 Information 

1. Allgemein

Recht zur Bejagung von Wild.

Als Jagdrecht wird das Recht bezeichnet, auf einem bestimmten Gebiet dem Jagdrecht unterliegendes Wild zu bejagen und sich anzueignen. Inhaber des Jagdrechts ist gemäß § 3 Absatz 1 BJagdG der Grundeigentümer.

Aber: Der Grundeigentümer darf gemäß § 3 Absatz 3 BJagdG sein Jagdrecht nur bei Vorliegen weiterer Voraussetzungen ausüben. Das Jagdrecht ist vom Jagdausübungsrecht zu unterscheiden: Das in Deutschland herrschende Reviersystem erlaubt die Ausübung des Jagdrechts nur ab einer bestimmten Grundstücksgröße in Jagdbezirken. Dies wird als Jagdausübungsrecht bezeichnet.

Inhaber des Jagdrechts sowie des Jagdausübungsrechts sind folgende Personen:

  • Bei einem gemeinschaftlichen Jagdbezirk ist Inhaber des Jagdrechts der jeweilige Grundstückseigentümer, Jagdausübungsberechtigte die Jagdgenossenschaft.

  • Bei einem Eigenjagdbezirk ist der Eigentümer sowohl Inhaber des Jagdrechts als auch Jagdausübungsberechtigter.

  • Das Jagdausübungsrecht kann verpachtet werden:

    Bei einem verpachteten gemeinschaftlichen Jagdbezirk oder Eigenjagdbezirk ist Inhaber des Jagdrechts die Jagdgenossenschaft bzw. der Eigentümer; Jagdausübungsberechtigter der Jagdpächter.

2. Jagdliche Einrichtungen

Das Jagdausübungsrecht schließt grundsätzlich das Recht ein, im Jagdrevier auf fremdem Grund und Boden jagdliche Einrichtungen anzulegen.

 Siehe auch 

BGH 20.01.2000 - III ZR 110/99 (Entschädigung wegen Beeinträchtigung des Jagdrechts)

Brenner: Vom Jagdrecht zum "Wildtiermanagament". Das jagdliche Eigentum im Dickicht legislativer Irrungen und Wirrungen; Die öffentliche Verwaltung - DÖV 2014, 232

Burrack: Jagdrecht 2008: Höchst- und obergerichtliche Rechtsprechung; Agrar- und Umweltrecht - AuUR 2009, 216

Genth/Strauß: Jagdrecht von Bund und Ländern - Ausgewählte Bereiche der Landesjagdgesetze Brandenburgs, Mecklenburg-Vorpommerns und Sachsen-Anhalts unter der Lupe; Natur und Recht - NuR 2009, 454

Leonhardt/Bauer/von Löwis of Menar: Wild- und Jagdschadenersatz; Loseblattwerk

Leonhardt: Jagdrecht; Kommentar; Loseblatt

Sailer: Der deutsche Jagdzwang auf dem Prüfstand des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte; Natur und Recht - NuR 2012, 165

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Neue Probleme aus dem Waffenrecht

Neue Probleme aus dem Waffenrecht

Wegfall der Zuverlässigkeit bei Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Straftat auch unter (!) 60 Tagessätzen. mehr

Föderalismusreform und Jagdrecht

Föderalismusreform und Jagdrecht

Liebe Jägerinnen, liebe Jäger!Wir müssen jetzt 10 Minuten tapfer sein. Das Thema ist trocken.Zum Einstieg erinnern wir uns an das juristische Handwerkszeug aus unseren Jägerkursen:Nach deutschem…

 mehr

Jagdrecht, Waffenrecht

Jagdrecht, Waffenrecht

Jagd- und Waffenrecht Anwalt Josef Mühlenbein ist auf dem Gebiet Jagdrecht und Waffenrecht tätig, und kennt sich auch bei der Trophäenjagd aus. Er weist interessierte Jäger auf wichtige Ein- und…

 mehr